Typ43

Das offizielle Forum der Audi 100/200 Typ43-IG - Datenschutzhinweise auf der Homepage:
Deutsche Flagge Schweizer Flagge Österreichische Flagge Finnische Flagge Belgische Flagge Schwedische Flagge Norwegische Flagge Lettische Flagge Dänische Flagge Luxemburgische Flagge Niederländische Flagge Ungarische Flagge Französische Flagge Polnische Flagge Britische Flagge Spanische Flagge Südafrikanische Flagge Russische Flagge US-Flagge
Willkommen im Forum der Audi 100/200 - Typ43 - IG!
We would also like to extend a very warm welcome to all our foreign friends!
Nous souhaitons (également) la bienvenue aux internautes d'ailleurs.
Aktuelle Zeit: 14 Nov 2018, 12:27

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 31 Dez 2016, 18:05 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Jetzt bin ich einen großen Schritt weiter im Audi-Studium:

Ich habe festgestellt, dass die gesamte Führung der Vorderräder an vier Stabischrauben hängt. Das erschrak mich beim ersten Anblick genauso, wie die nicht vorhandenen Stehwände :P Der Wagen ist eben leichter konstruiert als der alte Ford Granada. Aber er tut seinen Dienst auch gut, wenn er gepflegt wird.

Ich habe die Vorderachse ausgebaut, Nachdem der Versuch, das Federbein mittels Sonderwekzeug 2070/2071 auszubauen fehlschlug und der Ausbau eine Stunde dauerte, habe ich das zweite bein nach kurzer Zeit rausgehabt.
Die Sonderwerkzeuge nutzen wohl nur, wenn der Wagen auf den Rädern steht oder man zusätzlich einen Federspanner einsetzt, damit die Feder den Stoßdämpfer nicht herunternimmt, sobald die Kolbenstange lose geschraubt ist. Genau das passierte mir und es war mühsam, die Kolbenstange so auszurichten, dass ich das Sonderwerkzeug ansetzen konnte.

Beim zweiten Bein ging es dank Federspanner besser und das Sonderwerkzeug brauchte ich eigentlich gar nicht mehr.

Und dann dachte ich mir, ich hätte leichtes Spiel mit dem Aggregateträger: Weit gefehlt, denn das rechte Getriebelager wollte sich dank rostiger Schraube nicht lösen lassen, also bemühte ich mich redlich, das Lager dranzulassen und die Getriebestütze samt Aggregateträger auszubauen. Mit einigen Verrenkungen ging es.

Im neuen Jahr, wenn auch das Sonderwerkzeug 2069 für die Demontage der Stoßdämpfer da ist, werden Aggregateträger und Federbeine samt "Anhang"
sandgestrahlt und pulverbeschichtet, anschließend mit neuen Lagern zusammen- und eingebaut.

Allmählig fordert mich der sture Schweizer nicht mehr so leicht heraus und er wird, wenn dann die Hinterachse fertig ist (gleiches Programm) technisch einwandfrei und zulassungsfähig sein.

Das Tüpfelchen auf dem "I" ist die Instandsetzung der Karosse und Neulack im Frühjahr. Die Innenausstattung wird "smartrepaired".

Es ist schade, dass die Ersatzteillage so schwierig ist, jetzt könnte ich mir so einen Typen doch als Alltagswagen vorstellen.

Ich freue mich mich auf meinen "neuen Wagen" und er soll meine Mutter und mich auf eine Sommerreise nach Südfrankreich begleiten und vorher einen Testbetrieb auf dem Weg von Ostpreußen nach Berlin absolvieren (Hin bringt uns der Seedinenst). Hoffentlich sind Zündung und Vergaser sowie Getriebe zuverlässig und alltagstauglich und bleiben es.

Das Bild steht Kopf, die Seite muss einen Fehler haben :evil:
Bild

Jetzt wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute.

Bis bald


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 01 Mär 2017, 20:49 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Weiter geht´s:

Jetzt befindet sich die Vorderachse beim Pulverlackierer und wird zuvor sandgestrahlt.

Zwischenzeitlich muss ich die Lager bestellen und die Radkästen mit Nahtabdichtung versiegeln und silber lackieren.

Es sieht tatsächlich so aus, als wenn ich den Wagen in dieser Saison endlich fahren kann.


Dateianhänge:
DSC_0085  klein.jpg
DSC_0085 klein.jpg [ 182.23 KiB | 1812 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 01 Mär 2017, 21:46 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Beiträge: 3214
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall
Hallo,

sehr fleißig! Der Umfang der Arbeiten kommt mir sehr bekannt vor.

Ich wünsche viel Erfolg!


Gruß von Andreas

_________________
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 21 Dez 2017, 22:39 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Die Federbeine und der Rest des Fahrwerks warten nun frisch pulverlackiert in der Garage, die Buchsen und seit kurzem auch die Schrauben (alle bei Audi bestellt) sind komplett.
Die Achse und auch der frisch weiß lackierte Heizungskasten dürfen aber erst wieder "nach Hause", wenn die Roststellen geschweißt sind.
Der wenige Rost, den der Wagen präsentiert, hindert mich nun an der Komplettierung, also werden Bleche angefertigt. Es sind meine ersten Blecharbeiten und da ist es mir lieb, dass der Audi nicht so sickenreich ist wie der Ford Granada und ich im nicht direkt sichtbaren Bereich arbeite und übe.
Sobald die Bleche eingeschweißt sind, werde ich mittels Zinn, Chassislack und Unterbodenkonservierung mit anschließender Lackierung der Radhäuser endlich die würdige Grundlage für die "neue" Achse haben.
Wenn der Wasserkasten lackiert ist, zieht auch der Heizungskasten wieder ein, sodass der Wagen betriebsfähig ist.


Dateianhänge:
03 DSC_2128a.jpg
03 DSC_2128a.jpg [ 233.53 KiB | 1256 mal betrachtet ]
02 DSC_2079a.jpg
02 DSC_2079a.jpg [ 204.45 KiB | 1256 mal betrachtet ]
01 DSC_2080a.jpg
01 DSC_2080a.jpg [ 221.46 KiB | 1256 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 21 Dez 2017, 22:41 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Weitere Bilder kommen nun.


Dateianhänge:
07 DSC_2377a.jpg
07 DSC_2377a.jpg [ 230.05 KiB | 1256 mal betrachtet ]
06 DSC_2376a.jpg
06 DSC_2376a.jpg [ 197.06 KiB | 1256 mal betrachtet ]
04 DSC_2078a.jpg
04 DSC_2078a.jpg [ 190.42 KiB | 1256 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 21 Dez 2017, 22:43 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Weiter gehts


Dateianhänge:
12 DSC_0003a.jpg
12 DSC_0003a.jpg [ 139.55 KiB | 1256 mal betrachtet ]
09 DSC_2077a.jpg
09 DSC_2077a.jpg [ 193.89 KiB | 1256 mal betrachtet ]
08 DSC_0004a.jpg
08 DSC_0004a.jpg [ 189.58 KiB | 1256 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 21 Dez 2017, 22:44 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Und zu guter Letzt...


Dateianhänge:
10 DSC_0006a.jpg
10 DSC_0006a.jpg [ 215.58 KiB | 1256 mal betrachtet ]
11 DSC_0005a.jpg
11 DSC_0005a.jpg [ 217.17 KiB | 1256 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 21 Dez 2017, 22:48 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 18 Jan 2014, 00:24
Beiträge: 147
Wohnort: Berlin
Die Bleche sind sicher für einen Anfänger ganz ordentlich, ich habe sie mit einfachsten Mitteln hergestellt, wobei die größte Herausforderung die Spitze der Verstärkung war, die spitz zuläuft und viermal gekantet werden muss. Sie passt nun. Die Teile, die noch nicht hundertprozentig passen, vervollständige ich, sobald die Schweißbereiche entrostet sind.

Der obere Abschluss des Spritzschutzbleches (letztes Bild) ist mir unbekannt, folgt er genau der Kontur der Kotflügel, um einen dichten Abschluss zu erhalten? Wenn ja, werde ich ein kleines Blech ansetzen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 21 Dez 2017, 23:07 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Beiträge: 1596
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall
Hui, das sieht alles sehr komplex aus. Wenn das auch noch Deine ersten Schweißarbeiten sind, ziehe ich umso mehr den Hut.

Vielen Dank für die aufwendige Doku! :up:

_________________
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 22 Dez 2017, 21:02 
Offline
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter

Registriert: 13 Jan 2016, 22:01
Beiträge: 502
Das mit den Spritzblechen ist so, da soll ja kein Straßendreck dahinter gelangen können. Deine angefertigten Blechteile sehen recht nett aus und es ist prima, wenn das Auto wieder hergerichtet wird. Ich kenne Leute, die ihre Audis wegen weniger Rost für Schrott erklärt haben.
Bleib nur dran, es wird schon wieder! Das A und O ist nach dem Schweißen das Lackieren und Konservieren. Viel Wachs hilft viel ...

MfG Joerg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 23 Dez 2017, 00:37 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Beiträge: 3214
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall
Hallo,

toll gemacht, Deine Bleche. Bitte weiter berichten! :up: :up: :up:

Andreas

_________________
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Habe meinen Avant entbeint
BeitragVerfasst: 23 Dez 2017, 13:24 
Offline
Seniorchef
Seniorchef
Benutzeravatar

Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Beiträge: 4467
Wohnort: Neuburg an der Donau
Hi,
sehr schön gemacht, gerade für die ersten „Gehversuche“ beim Thema Blechverarbeitung!
Sei aber bitte vorsichtig beim Verzinnen. Überlappungen soll man nicht verzinnen, nur stumpf bzw. auf Stoß verschweisste Bleche!
Hintergrund ist die Säure in der Verzinnpaste, die sich durch Kapilarwirkung in den Spalt der Überlappung zieht. Da baust Du dir dann direkt den nächsten Rostherd...

Ansonsten schließe ich mich gerne den anderen an - bitte weiter berichten und viel Spaß mit deinem Projekt :up:

Viele Grüße

Maic

... der auch irgendwie langsam wieder Lust auf eine Schweißorgie hat...

_________________
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82 Generationenprojekt ex-Österreich
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de