200 5E — springt an und geht sofort wieder aus …

Sammelbecken für allgemeine Fragen und Schraubertipps zum Typ 43

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Nachricht
Autor
Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

200 5E — springt an und geht sofort wieder aus …

#1 Beitrag von Sofa » 17 Mai 2015, 22:08

Moin,


nachdem mein 200er vier Jahre in der Werkstatt zubrachte,
habe ich ihn in der vergangenen Woche zum laufen gebracht …
Nach ein paar kleinen Problemen (Steuerkolben mußte ein wenig gängig gemacht werden), sprang er an, lief rund und fuhr eine Woche problemlos … dann sprang er nicht mehr an … er läuft kurz an und geht dann wieder aus. Benzinpumpe, Benzinleitungen und Druckspeicher sind neu, Tank gebraucht aber innen gesäubert … mich wundert, daß er zunächst gut lief und dann auf ein mal nicht mehr … Ölrückstände auf der Stauscheibe … jemand eine Idee?
Beste Grüße

Benutzeravatar
5E-Thomas
Administrator
Administrator
Beiträge: 4103
Registriert: 07 Dez 2006, 10:41
Wohnort: 96450 Coburg
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von 5E-Thomas » 18 Mai 2015, 07:17

Ich würde mal das Benzinpumpenrelais überbrücken.
Viele Grüße
Thomas

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#3 Beitrag von Sofa » 18 Mai 2015, 16:12

Werde ich mal machen, das Problem hatte auch schon mein
100er — kalte Lötstelle — mal lief er, mal nicht …
Beste Grüße

Benutzeravatar
Andi T.
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 670
Registriert: 24 Jan 2007, 09:46
Wohnort: 82229 Seefeld/Oberbayern

#4 Beitrag von Andi T. » 19 Mai 2015, 20:23

Hallo,

ich hatte das gleiche bei meinem CD 5E vor kurzem. Sprang an, lief so schlecht, dass er kein Gas annahm und ging aus. Als erstes auch Mengenteiler gecheckt. Steuerkolben fest. Aha - Anderen rein, ging auch kaum besser. CO verstellt - keine Chance. War dann schlußendlich der Warmlaufregler. Warum auch immer, passt eigentrlich nicht zu Fehlerbild des Warmlaufreglers. Ging nämlich kalt wie warm überhaupt nicht mehr.

Anderen reingebaut, lief sofort, CO nach Gefühl eingestellt, läuft wie eine Eins.

Grüße,
Andreas
"Tradition ist nicht das Anbeten der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers."
(Gustav Mahler)

82' Audi 100 CD 5E (WC, EZ 12/81) surinam met.
80' Audi 200 5T (WJ, EZ 02/81) heliosblau met.
83' Audi 5000 S (WD, EZ 10/82) alpinweiß, California-Heimkehrer

und noch ein paar 44er...

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#5 Beitrag von Sofa » 20 Mai 2015, 18:31

Das Relais war es wohl nicht … Benzinpumpe läuft, Motor springt an und geht bei Gaszugabe aus … Warmlaufregler habe ich noch, weiß aber nicht, ob es beim WC-Motor unterschiedliche Versionen gibt …
Vielleicht ist es Schmutz im Mengenteiler??
Zuletzt geändert von Sofa am 20 Mai 2015, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße

Benutzeravatar
5E-Thomas
Administrator
Administrator
Beiträge: 4103
Registriert: 07 Dez 2006, 10:41
Wohnort: 96450 Coburg
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von 5E-Thomas » 20 Mai 2015, 20:43

Bei meinem BMW war auch der WARMLAUFREGLER ein Problem, er nahm die ersten Minuten überhaupt kein Gas an. Erst als er warm war, lief er gut. Er müsste beim WC gleich sein. Eine Reinigung im Ultraschallbad hilft oft schon deutlich weiter.
Viele Grüße
Thomas

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#7 Beitrag von Sofa » 23 Mai 2015, 22:53

Heute sprang er an, lief und nahm Gas an … ausgemacht …
danach sprang er wieder nicht an. Am Mengenteiler kommt Sprit an, auch am Ausgang zur Spritleitung, aber
aus den Einspritzdüsen kommt nix raus … vielleicht doch der Mengenteiler … den habe ich ausgebaut … Steuerkolben bewegt sich wie er sollte … mmmh …
Beste Grüße

Benutzeravatar
audiraudies
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 161
Registriert: 19 Feb 2009, 11:53
Wohnort: Sereetz

#8 Beitrag von audiraudies » 25 Mai 2015, 19:32

Hallo Sofa,
versuche mal andere (neue) Einspritzdüsen.
Hatte das schonmal, dass die verdreckt waren und der Wagen mal lief und mal nicht.
Das war auch nach einer Standzeit.
Gruß
Stefan
Audi 100 L 5S, Mj 80, mexicobeige
Audi 100 CD 5D, Bj. 81
VW LT28, Bj.78, MKB: CH, mit Karmann-Aufbau
VW LT31, Bj.86, MKB: DL, TSF Feuerwehr
Audi 100, Bj.89, MKB: 4B, gletscherblaumetallic, LPG
BMW Z3, Bj.1999, 140PS, Atlantablaumetallic
Heimregion: Südliches Ostholstein

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#9 Beitrag von Sofa » 29 Mai 2015, 20:27

So, nachdem nun klar ist, daß der Systemdruck ok ist, Benzin am Mengenteiler ankommt und auch von dort in die Spritleitungen gelangt, jedoch aus der Einspritzdüse nix rauskommt, anscheinen mangels Druck, läuft es wohl doch auf den Mengenteiler hinaus … der war ausgebaut und wurde versuchsweise zum reinigen in Benzin eingelegt, hat aber nix gebracht … die Einspritzdüsen habe ich mangels Ultraschall noch nicht gereinigt … wundersam ist nur nach wie vor, daß er nach der langen Standzeit eine Woche lang lief und dann nicht mehr …
Hat jemand ggf. einen funktionstüchtigen Mengenteiler?
Ich habe noch einen, mit ich es versuchen könnte, weiß aber nicht, ob der mal funktionierte — liegt schon seit zehn Jahren in der Garage. Außerdem weiß ich auch nicht, ob der paßt …
Teilenr.: 0438 100 053
Beste Grüße

Benutzeravatar
Audi4ever
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1136
Registriert: 02 Jul 2014, 09:39
Wohnort: Plauen/Nürnberg

#10 Beitrag von Audi4ever » 01 Jun 2015, 16:39

Hi, die Symptome eines kalten absterbenden Motor können aber auch auf einen verschmutzten Zusatzluftschieber deuten. Siehe dazu http://de.m.wikipedia.org/wiki/K-Jetron ... ftschieber. "Probleme verursacht der Zusatzluftschieber, wenn er stark verschmutzt ist, oder die Beheizung des Bimetalls defekt ist (oder der Stecker dazu). Dann stimmt entweder die Kalt- die Warmlaufdrehzahl nicht, der Motor stirbt kalt ab oder dreht warm viel zu hoch. Verschmutzte Schieber können sehr gut in einem Ultraschallbad gereinigt werden."
Gerade das kalte Absterben deutet doch sehr auf den Zls hin. Vielleicht reicht ja schon das Ziehen des Steckers, was die Kontakte reinigt, aus. Für die Prüfung der Innerei des Zls gibt es bestimmt gute Tricks der Schrauber. Ich bin da noch zu weit weg.
Zuletzt geändert von Audi4ever am 01 Jun 2015, 18:12, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße Carsten
Audi 100 GL 5E inarisilber EZ 02.1979

Audi A4 (B9) 2.0 TFSi ultra 190PS DSG Mondscheinblau Met. 16
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 03 VFL 02.18
Audi A4 (B5) 1.8 125PS 99 - 02.18
Audi A4 (B8) 1.8 TFSi 170PS '12 - 07.16
Audi A4 (B7) 1.8 TFSI 160PS 09 -12.
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 01-04VFL, 04-09NFL
VW Passat (3B) 98-01
Audi 80 (B4) 91-98, Gomeraperleffekt, Paradiesgrün
VW Polo 1.4 105PS Meerblau 12
VW Polo 1.4 80PS 2008
Wenn ein Traum 4 Räder hat, dann hat er auch 4 Ringe!

Benutzeravatar
Audi4ever
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1136
Registriert: 02 Jul 2014, 09:39
Wohnort: Plauen/Nürnberg

#11 Beitrag von Audi4ever » 01 Jun 2015, 18:49

...da fällt mir noch ein. Man(n) könnte den Zls mit den Schläuchen ohne Zls überbrücken. (?) Meine Erwartung wäre bei einem Defekt des Zls, dass der Motor kalt erst mal zum laufen beginnt, da genügend Luft, an der Drosselklappe vorbei, ankommt, dadurch mehr Benzin angereichert wird.Durch drücken auf die Schläuche könnte ein Ergebnis bei warmen Motor erzielt werden.

Kleine Onlinelektüre:
http://sowirdsgemacht.com/band7/Audi-10 ... t.html#!79
Viele Grüße Carsten
Audi 100 GL 5E inarisilber EZ 02.1979

Audi A4 (B9) 2.0 TFSi ultra 190PS DSG Mondscheinblau Met. 16
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 03 VFL 02.18
Audi A4 (B5) 1.8 125PS 99 - 02.18
Audi A4 (B8) 1.8 TFSi 170PS '12 - 07.16
Audi A4 (B7) 1.8 TFSI 160PS 09 -12.
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 01-04VFL, 04-09NFL
VW Passat (3B) 98-01
Audi 80 (B4) 91-98, Gomeraperleffekt, Paradiesgrün
VW Polo 1.4 105PS Meerblau 12
VW Polo 1.4 80PS 2008
Wenn ein Traum 4 Räder hat, dann hat er auch 4 Ringe!

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#12 Beitrag von Sofa » 01 Jun 2015, 19:21

Moin,

danke, werde ich mal versuchen …
Beste Grüße

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#13 Beitrag von Sofa » 01 Jun 2015, 19:26

Das Buch habe ich sogar noch in analoger Form …
Beste Grüße

Benutzeravatar
Audi4ever
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1136
Registriert: 02 Jul 2014, 09:39
Wohnort: Plauen/Nürnberg

#14 Beitrag von Audi4ever » 01 Jun 2015, 19:56

Yep! Das Buch habe ich auch analog, nachdem ich die Onlineversion quergelesen hatte.
Das Kaltstartventil dürfte ja kein Thema sein, da der Motor ja anspringt.?
Zuerst aber den Stecker vom Zls prüfen, ob dort mindestens 11,5Volt anliegen/ankommen. Danach erst den Zls selbst prüfen. Oftmals ist eine Schwache Batterie bereits der Auslöser. Bei den vielen Startversuchen kann ich mir auch diesen Mangel an Strom vorstellen. Das würde mit der -eine Woche ist er gelaufen - Aussage, passen.
Viele Grüße Carsten
Audi 100 GL 5E inarisilber EZ 02.1979

Audi A4 (B9) 2.0 TFSi ultra 190PS DSG Mondscheinblau Met. 16
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 03 VFL 02.18
Audi A4 (B5) 1.8 125PS 99 - 02.18
Audi A4 (B8) 1.8 TFSi 170PS '12 - 07.16
Audi A4 (B7) 1.8 TFSI 160PS 09 -12.
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 01-04VFL, 04-09NFL
VW Passat (3B) 98-01
Audi 80 (B4) 91-98, Gomeraperleffekt, Paradiesgrün
VW Polo 1.4 105PS Meerblau 12
VW Polo 1.4 80PS 2008
Wenn ein Traum 4 Räder hat, dann hat er auch 4 Ringe!

Sofa
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1256
Registriert: 03 Jan 2007, 16:53

#15 Beitrag von Sofa » 01 Jun 2015, 22:45

Moin,

leider springt der Motor mittlerweile gar nicht mehr an,
es hört sich ganz kurz danach an, als ob er möchte, dann stirbt er ab … und an der Batterie sollte es nicht gelegen haben …
Beste Grüße

Antworten