+++ Werkzeuge +++

Sammelbecken für allgemeine Fragen und Schraubertipps zum Typ 43

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

+++ Werkzeuge +++

#1 Beitrag von Michael » 18 Dez 2016, 16:42

In den verschiedensten Beiträgen wurde ja schon über Werkzeug berichtet, das im Rahmen der hier dokumentierten Arbeiten eingesetzt wurde. Ab und zu geriet der eine oder andere dabei ins Schwärmen und es schwangen sich große Bögen weg vom Hauptthema. Doch die Faszination, die derlei Männerspielzeug ausübt, nicht nur in der Adventszeit, muss doch auch in diesem Forum seinen Platz finden!

Vielleicht kann sich in diesem Thema das unstillbare Mitteilungsbedürfnis stolzer Werkzeug-Besitzer oder gar -Macher Bahn brechen? Auf geht's zur Tool Time!
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Miami Vice

#2 Beitrag von Michael » 18 Dez 2016, 17:10

Fange ich doch einfach mal an und mute Euch auch gleich eine meiner brutalst-witzigen Überschriften zu! Warum aber Miami Vice? Es geht nämlich gar nicht um die TV-Serie mit den beiden ultra-coolen Polizisten in ihren über T-Shirts getragenen, verchromten Anzügen, die in den 80-ern mit einem gefakten Testa Rossa in (der Hauptstadt von ...? Nein, das wäre Tallahassee!) Florida auf Verbrecherjagd gingen.

Nun, zum einen ist mein neues Schmuckstück blau. Wenn auch nicht Miami-blau, wie das VW/Audi L51C in den 70-ern mal hieß und jetzt wieder bei Skoda und Porsche reüssiert. Aber eben blau!

Zum anderen heißt "Vice" nicht nur "Laster", s. o., oder "Vize-", sondern auch "Schraubstock"! Es geht also um einen HEUER FRONT 120, den ich mir bereits im November gegönnt habe. Zunächst wollte ich ihn auf unserem Esstisch installieren, um gerade jetzt in der kalten Jahreszeit nicht in der Garage frieren zu müssen:

Bild
Leider konnte ich trotz der aufgesetzten, kurzen Schrauben meine Frau nicht mal ansatzweise erschrecken - sie kennt mich einfach zu gut ...

Bild
Ich habe dann diese ehetauglichere Variante gewählt, die ja auch weitere Vorteile hat.

Ich wünsche Euch einen schönen vierten Advent!
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3323
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: +++ Werkzeuge +++

#3 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 18 Dez 2016, 18:37

Hallo Kollege,

was eine steile Vorlage! Ja, ein Werkzeug-Thread halte ich auch für unbedingt nötig! Jetzt, wo es kalt ist, ist wieder Zeit Werkzeug zu kaufen, zu putzen und zu streicheln.

Da der größte Teil der Autos meiner Sammlung eine Klimaanlage hat, ist es auch Zeit, sich einmal in dieses Thema einzuarbeiten. Ein gebrauchtes Behr 134a Klima-Wartungsgesät habe ich bereits vor einigen Monaten gekauft. Um damit legal umgehen zu dürfen, habe ich eine entsprechenden Schulung zur Erlangung des Sachkundenachweises besucht. Und da man eine Klimaanlage nicht einfach nachfüllen darf, sondern erst die Leckage suchen und abstellen muss, habe ich mir ein Formiergas-Lecksuchset zu Weihnachten gekauft. Formiergas 95/5 besteht aus 95 % Stickstoff und 5% Wasserstoff, ist ungiftig und in dieser Konzentration nicht brennbar. Die Gasmoleküle sind noch kleiner als die des R134a, so dass es durch Undichtigkeiten noch einfacher flüchtet. Der Gasschnüffler detektiert dann den austretenden Wasserstoff.

Ach, was für ein tolles Thema!



Bild


Auch einen frohen 4. Advent!

Viele Grüße von Andreas



P.S.: Sehr schöner Schraubstock!!
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
US-Audifan
Meister
Meister
Beiträge: 292
Registriert: 09 Okt 2012, 07:43
Wohnort: Riverside, California, USA

Re: +++ Werkzeuge +++

#4 Beitrag von US-Audifan » 20 Dez 2016, 16:22

Moin,

es ist doch immer wieder grandios zu lesen, fuer was man im Vorschriften-ueberladenen Deutschland eine "Schulung zur Erlangung des Sachkundenachweises" braucht. Einfach koestlich. :wall: :wall: :wall:

Das gleiche Szenario hier im doch sehr umweltbewussten California:

-Fahrt zu O'Reillys, Autozone, Pep Boys etc.
-Kauf einer Flasche R134a mit Anzeigeinstrument bereits installiert (grosse Flasche ca. $25.--)
-Entfernen der schwarzen Kappe des A/C Beladungsventils (schrader valve). Hochdruck und Niederdruck kann man eigentlich nicht verwechseln, auch wenn man bloed ist. Ebenso kann eine alte R12 Anlage auf diese Art und Weise nicht aufgefuellt werden, da dort ein anderes Ventil verwendet wird.
-Motor starten, A/C einschalten, Flasche am Ventil im Motorraum anschliessen, auf den Knopf druecken und warten bis sich die Nadel im gruenen Bereich befindet.
-Kuehlen Innenraum geniessen.

Wenn man bei einer alten Anlage alle 2 oder 3 Jahre ein bisschen auffuellen muss, mache ich mir darueber absolut keine Gedanken. Wenn man aber alle paar Wochen auffuellen muss, wird's einfach zu teuer und dann muss man eben das Leck suchen.

Geht doch auch so, oder?

P.S. Fuer meine R12 Autos ist es ein bisschen komplizierter. Da muss ich ca. 45 mins. zu meinem Freund Jim nach Mission Viejo fahren. Der hat Gottseidank noch R12 fuer die naechsten 20 Jahre. Es macht wirklich einen Unterschied. Mein 1980 Audi 5000 gasoline wurde irgenwann 'mal auf R134a umgebaut, kuehlt ok aber tut sich recht schwer an sehr heissen Tagen.
Die A/C im 1980 5000 Diesel wurde von Jim komplett ueberholt und natuerlich wieder mit R12 befuellt. WAHNSINN. Eisekalt wird's in dem selbst bei sehr hohen Aussentemperaturen.
Best regards from Riverside, California

Hansjorg

Audi 5000, 5spd. 1980, Mexicobeige
Audi 5000 S Diesel, 1980, Onyx green metallic

VW Kaefer, 1960, alabastergrau
VW Scirocco, 1985, schwarzmet.

MBZ 560 SEL, 1986, petrol-blau
MBZ 420 SEL, 1990, rauchsilber metallic
MBZ 400 SE, 1992 schwarz
MBZ 230E, 1992, malachit-gruen

Smart EV 2018, braun (Ina's DD)

Toyota Century 1989, schwarz
Toyota Crown Wagon TD, 1991, beige
Toyota Century V12, 1997, gruen


Und noch ein paar mehr.......

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Endoskopie

#5 Beitrag von Michael » 07 Mär 2017, 20:27

In meinem Mille Miglia Bericht über den Lancia Beta habe ich ansatzweise über meine Längsträgerinspektion berichtet. Hier folgen noch einige Infos zu den verwendeten Endoskopen:

Das Gerät aus dem Hause Powerfix hatte ich mir privat von einem Kollegen ausgeliehen, das er wiederum vor einiger Zeit bei einem Discounter (Lidl?) für kleines Geld (<30,-?) gekauft hat:

Wenn schon "Profi" draufsteht, ist es meistens Mist:
Bild

Bild

Bild

Es hat einen ca. einen Meter langen Schwanenhals, der sich aufgrund seiner Eigensteifigkeit wie ein Stab bewegen lässt. Die Bildqualität und die regelbare Ausleuchtung mit vier LEDs sind befriedigend, der Schärfebereich beträgt etwa 3 ... 8 cm. Das Bild ist auf dem (kleinen) Monitor drehbar. Das Gerät ist recht kompakt, wirkt robust und man braucht nichts weiter, außer vier AA-Batterien.

Das andere Endoskop habe ich mir von unseren Mechanik-Kollegen geliehen. Es ist von SOMIKON und bei Pearl in verschiedenen Ausstattungen ab 30,- erhältlich:
Bild

Es hat ein flexibles, aber sieben Meter (alternativ auch 15 m) langes Kabel und bis zu sechs regelbare LEDs. Das Päckchen enthält kein Display, sondern nur eine Treiber-CD. Der Schärfebereich liegt hier bei etwa 4 ... 10 cm. Als Monitor dient ein PC oder Netbook, den man zusätzlich braucht. Dafür kann man gleich Bilder und Videos aufnehmen.

Beide Geräte haben ihre Vorzüge und bieten unglaublich viel fürs Geld (wenn man einige Jahre zurückblickt, als "so etwas" grundsätzlich so teuer war (>> 1000,-), dass sich nur Betriebe eins leisten konnten/wollten).

Ich werde mich demnächst für eine Somikon-Variante entscheiden.
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
der13big-l
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 613
Registriert: 15 Aug 2014, 21:12
Wohnort: Dresden

Re: +++ Werkzeuge +++

#6 Beitrag von der13big-l » 13 Mär 2017, 22:47

Danke für den Bericht, habe mir auch schon paar mal überlegt sowas zu beschaffen. Will gar nicht wissen wie es bei mir in den holmen ausschaut. :shock:

von mir auch noch ein tipp

http://www.jago24.de/heimwerken/werksta ... tagen.html

ein unglaublich günstiger Werkstattwagen für 33€ inkl. Versand. Er ist natürlich nicht hoch belastbar, aber macht das arbeitem am Auto um vieles einfacher. Profiwagen fangen ja bei 300€ an aber dieser erfüllt auch seinen Zweck. :up:

Bild
Grüße
Lutz

Audi 100 L 5S - 04/1979
AWE Wartburg deluxe 1,0 - 01/1980
Audi 100 S4 20V US - 12/1991
VW Bora Special 1,6 FSI - 07/2002
VW Passat comfortline Family 1,9 TDI - 04/2004

Benutzeravatar
Andreas
Generaldirektor
Generaldirektor
Beiträge: 2023
Registriert: 24 Dez 2006, 12:33
Wohnort: 76698

Re: +++ Werkzeuge +++

#7 Beitrag von Andreas » 14 Mär 2017, 08:52

Hallo,

wenn wir schon beim Thema Werkstattwagen sind. Vor wenigen Wochen habe ich mir diesen "Dowidat Trabant" auf einem Flohmarkt geschnappt, für 45€ konnte ich nicht wiederstehen:

Bild
flugs eingeräumt:
Bild
jetzt ist wieder mehr Platz auf der Werkbank (altes Familienerbstück, mit der hat schon mein Urgrossvater gearbeitet):
Bild

Viele Grüsse

Andreas

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3289
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: +++ Werkzeuge +++

#8 Beitrag von 220v » 14 Mär 2017, 17:17

Etwa mit dem Werkzeug dazu :?: :wink:

Gruß Axel.

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Black & Decker

#9 Beitrag von Michael » 14 Mär 2017, 20:55

Lutz' Werkstattwagen habe ich ja schon an anderer Stelle gelobt: Kannze nich selber machen für die Kohle!

Da Andreas jetzt auch noch das weite Feld der Oldtimer-Werkzeuge eröffnet hat (Es gab also doch einen Trabant mit Stahlkarosserie! Wenn die Werkbank erzählen könnte ...), möchte ich noch über eine Hinterlassenschaft der weiteren Verwandtschaft berichten. Der letzte Besitzer ist leider schon vor über 21 Jahren gestorben, jetzt sind drei Elektro-Werkzeuge wieder ans Tagelicht gekommen. Eine Stichsäge, eine Kreissäge und eine Bohrmaschine, alle von Black & Decker, kaum benutzt und noch originalverpackt!
Bild

Das fügte sich günstig, da ich noch keine Elektrosägen hatte. Meine "neue" Bohrmaschine hat es mir aber besonders angetan: Die dürfte sogar älter sein als ich! Man beachte die Preissenkung zum 27. Dezember 1966 (pünktlich nach dem Weihnachtsgeschäft):
Bild

Sie hat ein vollständiges Metallgehäuse mit aufgenietetem Blechtypschild:
Bild

Made in England:
Bild

Ich dachte ja, ich hätte schon eine wirklich alte Bohrmaschine von meinem Vater geerbt, eine Black & Decker DN7 2-Gang-Schlagbohrmaschine, schutzisoliert und funk- und fernsehentstört; man kann sie ganz oben im zweiten Beitrag auf dem letzten Bild entdecken. Aber die dürfte schon aus den 1970ern stammen, wie diese Werbung in einer ams 8/1973 insinuiert (ähnlich zum "Stier aus Idstein", aber mit nur 330 W statt 370 W):
Bild

Und wer erinnert sich nicht an das Schlussgestottere der alten Fernsehwerbung, wie in diesem bekloppten Spot:
"BlacknDeckerBlacknDeckerBlacknDeckerBlacknDeckerBlacknDecker ..."
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
Audi4ever
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1128
Registriert: 02 Jul 2014, 09:39
Wohnort: Plauen/Nürnberg

Re: Black & Decker

#10 Beitrag von Audi4ever » 14 Mär 2017, 21:22

Michael hat geschrieben: Und wer erinnert sich nicht an das Schlussgestottere der alten Fernsehwerbung, w
"BlacknDeckerBlacknDeckerBlacknDeckerBlacknDeckerBlacknDecker ..."
Steilpass, Michael! :D
Hat eigentlich noch jemand diese unerreichbare Werkbank, am Ende des Werbespots war diese Zusammengeklappt, im Repertoire? Diese endete auch mit dem B&D am Ende des Spots? :
:mrgreen:
Workbench? Workplate oder so ähnlich?
Viele Grüße Carsten
Audi 100 GL 5E inarisilber EZ 02.1979

Audi A4 (B9) 2.0 TFSi ultra 190PS DSG Mondscheinblau Met. 16
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 03 VFL 02.18
Audi A4 (B5) 1.8 125PS 99 - 02.18
Audi A4 (B8) 1.8 TFSi 170PS '12 - 07.16
Audi A4 (B7) 1.8 TFSI 160PS 09 -12.
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 01-04VFL, 04-09NFL
VW Passat (3B) 98-01
Audi 80 (B4) 91-98, Gomeraperleffekt, Paradiesgrün
VW Polo 1.4 105PS Meerblau 12
VW Polo 1.4 80PS 2008
Wenn ein Traum 4 Räder hat, dann hat er auch 4 Ringe!

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3323
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: +++ Werkzeuge +++

#11 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 14 Mär 2017, 21:27

Hallo,

so einen Dowidat Werkzeugwagen hatte ich als Stift während meiner Lehrzeit. Das Bild mit der Werkbank von Andreas finde ich richtig klasse!

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
der13big-l
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 613
Registriert: 15 Aug 2014, 21:12
Wohnort: Dresden

Re: +++ Werkzeuge +++

#12 Beitrag von der13big-l » 14 Mär 2017, 21:33

was ihr hier alles auspackt :shock:

da könnte man ja direkt einen Maschinen Oldi Thread aufmachen. Ich habe auch vieles von meinem Opa gerettet.

So sah das Werkzeug in der DDR aus
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von der13big-l am 14 Mär 2017, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Lutz

Audi 100 L 5S - 04/1979
AWE Wartburg deluxe 1,0 - 01/1980
Audi 100 S4 20V US - 12/1991
VW Bora Special 1,6 FSI - 07/2002
VW Passat comfortline Family 1,9 TDI - 04/2004

Benutzeravatar
Audi4ever
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1128
Registriert: 02 Jul 2014, 09:39
Wohnort: Plauen/Nürnberg

Re: +++ Werkzeuge +++

#13 Beitrag von Audi4ever » 14 Mär 2017, 21:36

Andreas hat geschrieben:Hallo,

wenn wir schon beim Thema Werkstattwagen sind. Vor wenigen Wochen habe ich mir diesen "Dowidat Trabant" auf einem Flohmarkt geschnappt, für 45€ konnte ich nicht wiederstehen:

Bild
flugs eingeräumt:

Viele Grüsse
Andreas
Sach ma! Der Aufkleber!? Dt. Meisterschaft der Strassenradamateure?
Ist da noch der Dietrich Thurau <<Rund um den Henninger Turm>> gefahren?
"Wir" hatten ja nur den Olaf Ludwig, nicht Klaus!(Ludwig), was das Radrennen anging! :roll:
Viele Grüße Carsten
Audi 100 GL 5E inarisilber EZ 02.1979

Audi A4 (B9) 2.0 TFSi ultra 190PS DSG Mondscheinblau Met. 16
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 03 VFL 02.18
Audi A4 (B5) 1.8 125PS 99 - 02.18
Audi A4 (B8) 1.8 TFSi 170PS '12 - 07.16
Audi A4 (B7) 1.8 TFSI 160PS 09 -12.
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 01-04VFL, 04-09NFL
VW Passat (3B) 98-01
Audi 80 (B4) 91-98, Gomeraperleffekt, Paradiesgrün
VW Polo 1.4 105PS Meerblau 12
VW Polo 1.4 80PS 2008
Wenn ein Traum 4 Räder hat, dann hat er auch 4 Ringe!

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: +++ Werkzeuge +++

#14 Beitrag von Michael » 14 Mär 2017, 22:02

Carsten, das war die Workmate! Hatte mein Papa auch mal, wo ist die jetzt eigentlich ...

Lutz, das sind ja echte Schätze! Schon die Namen sind ganz großes Tennis: Bohrpistole und Ladefix. Und der Bohrständer ruht stilecht auf einem Pneumant-Reifen.
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
der13big-l
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 613
Registriert: 15 Aug 2014, 21:12
Wohnort: Dresden

Re: +++ Werkzeuge +++

#15 Beitrag von der13big-l » 14 Mär 2017, 22:19

Michael hat geschrieben:Carsten, das war die Workmate! Hatte mein Papa auch mal, wo ist die jetzt eigentlich ...

Lutz, das sind ja echte Schätze! Schon die Namen sind ganz großes Tennis: Bohrpistole und Ladefix. Und der Bohrständer ruht stilecht auf einem Pneumant-Reifen.
Ja auch wenn der Pneumantreifen neueren Datums ist. :mrgreen:

und noch was geniales

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße
Lutz

Audi 100 L 5S - 04/1979
AWE Wartburg deluxe 1,0 - 01/1980
Audi 100 S4 20V US - 12/1991
VW Bora Special 1,6 FSI - 07/2002
VW Passat comfortline Family 1,9 TDI - 04/2004

Antworten