Markierung von (wichtigen / sicherheitsrelevanten) Schraubverbindungen

Sammelbecken für allgemeine Fragen und Schraubertipps zum Typ 43

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Markierung von (wichtigen / sicherheitsrelevanten) Schraubverbindungen

#1 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 28 Jul 2019, 09:34

Hallo Leute,

ich bin großer Freund davon und habe mir angewöhnt, sicherheitsrelevante Schraubverbindungen, z.B. an Fahrwerk und Bremse, nach Anzug auf das vorgegebene Anzugsmoment zu markieren. Das habe ich mir von den Mechanikern aus unserer Entwicklungsabteilung abgeschaut und jetzt habe ich den ersten Fall gehabt, wo sich der kleine Mehraufwand gelohnt hat.

Bei meinem Audi 200 5T ist mir ein brummendes Geräusch aufgefallen, genau so, wie sich ein defektes Radlager anhört. Komisch, dachte ich, vor etwa 2000 km habe ich doch 2 Radlager vorne erst erneuert? Quelle für die Teile war ein namhafter Hersteller. Also Auto auf die Bühne und vorne rechts Spiel des Rades festgestellt. Nach Abnahme des Radnabendeckels habe ich die Ursache gleich gesehen, dank der Markierung. Die Zentralmutter auf der Antriebswelle hat sich eine halbe Umdrehung gelöst, siehe Bild! Das habe ich noch nie erlebt!

Bild


Also die alte Mutter abgeschraubt und eine neue draufgesetzt, mit den vorgeschriebenen 280 Nm angezogen und natürlich mit meinem gelben Lackstift wieder markiert. Probefahrt gemacht, alles gut! Ich hoffe nur, dass das Radlager nun nicht so arg gelitten hat.

Also Kameraden, mein dringender Tipp, markiert Eure Schraubverbindungen:

1.) eine gute Erinnerungsstütze beim Schrauben, dass die Schraube nicht vergessen wurde auf das Anzugsmoment anzuziehen

2.) Kontrolle wird möglich, ob die Schraubverbindungen noch fest sitzen


Viele Grüße!

Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Markierung von (wichtigen / sicherheitsrelevanten) Schraubverbindungen

#2 Beitrag von 220v » 28 Jul 2019, 11:16

Guter Tipp :up: :D

Gruß Axel.

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1676
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: Markierung von (wichtigen / sicherheitsrelevanten) Schraubverbindungen

#3 Beitrag von Michael » 28 Jul 2019, 19:41

Gut aufgepasst! Deswegen wird das Radio - wenn vorhanden - auch immer erst einige Zeit nach Beginn der Fahrt eingeschaltet!

War das das linke Vorderrad? Bei meinem Lancia haben die Antriebswellen eine Längsnut, in die man einen hochstehenden Bund der Mutter zur Sicherung "einschlägt".

Die passenden Lackstifte sind gar nicht so leicht zu finden, ich habe meine im Werksverkauf in der Nachbarschaft (Neuenstadt) gekauft, das geht dann doch besser als mit Nagellack:

Bild
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
audi-zwickau
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 739
Registriert: 20 Jul 2012, 21:03
Wohnort: zwickau

Re: Markierung von (wichtigen / sicherheitsrelevanten) Schraubverbindungen

#4 Beitrag von audi-zwickau » 29 Jul 2019, 21:25

Hallo,

das ist ja gut.

Ja auch diese Verbindung ist Sicherheitsrelevant. :shock:
Dazu gehören auch alle Befestigungselemente für Bremse, Gurte, Pedalwerk, Fahwerk kpl. etc. Es können auch Steckungen sein ( Elekrik ) die nicht diagnosefähig sind....
- alles doku - pflichtig beim neuen Auto und in der Werkstatt 8)
Bei Schraubverb. gibt es KAT A - C.
Kat C --> Akkuschrauber ( nicht aus dem Baumarkt ) mit vorg. Toleranzen Prozentual
KAT B das gleiche + Knickschlüssel ( Drehmomentenschlüssel )
KAT A --->EC- Verschraubung ,meist mehrstufig und oder Drehwinkelvorgabe und Speicherung elektronisch der Schrauberdaten zum Fzg. ---> haben zum Teil auch Werkstätten
Für den Privatbereich reicht die KAT B, aber dann mit Markierung :up:

--> Siehe bei den vorherigen Beiträgen und weiterhin eine Gute Fahrt.

Grüße UWE

Antworten