Restauration T3 - langweilig wird's nie

Von Alfa bis Zündapp

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
200-5T-Driver
Vorstandschef
Vorstandschef
Beiträge: 3770
Registriert: 19 Dez 2006, 21:50
Wohnort: Mastrils / Schweiz

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#16 Beitrag von 200-5T-Driver » 01 Jan 2019, 10:27

Hallo Christoph ,

Sauber :up: immer wieder schön zu sehen dass auch die langweiligen Kastenwagen gerettet werden und nicht nur Caravelle , Multivan und Co :D

Der Kasten ist eh die schönste Variante vom T3 :)

Gruss Mirco
Bündner

[`bynda] , m

1. Bewohner des Bündnerlandes / 2. Bierkenner / 3. Traummann

Mitglied im VW Bus Team Ostschweiz
http://www.vwbusteamostschweiz.ch

Bild

Benutzeravatar
Audi 100 CS
Geselle
Geselle
Beiträge: 114
Registriert: 23 Jan 2011, 14:04
Wohnort: Celle

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#17 Beitrag von Audi 100 CS » 02 Jan 2019, 19:33

Hallo Mirco,

ja originale Kastenwagen sind schon sehr selten geworden. War ja nur ein Nutzfahrzeug und die wurden
bis zum Ende "verbraucht" und selten gepflegt! Wenn dann doch mal einer gut erhalten war, wurde er zum
Camper umgebaut.
Gruß Christoph

-------------------------
Audi 100 GL Formel E, Bj. 06.1982, Meteormetallic
Audi 90 Typ 89 2,3E, Bj 02.1990, Alpinweiß
VW T3 Kastenwagen, Bj 01.1989 Shellgelb

der-hesse-im-exil
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 197
Registriert: 14 Feb 2007, 19:36
Wohnort: Leverkusen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#18 Beitrag von der-hesse-im-exil » 01 Mär 2019, 16:08

Audi 100 CS hat geschrieben:Hallo Mirco,

ja originale Kastenwagen sind schon sehr selten geworden. War ja nur ein Nutzfahrzeug und die wurden
bis zum Ende "verbraucht" und selten gepflegt! Wenn dann doch mal einer gut erhalten war, wurde er zum
Camper umgebaut.
Hallo Christpoh,
Respekt! Da hast Du Dir echt viel Mühe gegeben. Auch mit der Fotodokumentation.
Wie lange hast Du für die Restauration gebraucht? Hast ja wirklich viel Arbeit reingesteckt.
Viele Grüße!
Rainer

der-hesse-im-exil
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 197
Registriert: 14 Feb 2007, 19:36
Wohnort: Leverkusen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#19 Beitrag von der-hesse-im-exil » 01 Mär 2019, 16:21

Hallo Leute,
gestern war ich beim Sattler gewesen und habe die Sitze abgeholt.
Ich habe den Stoff vom Golf 1 GTI genommen. Ich finde, das Karomuster und Farbe passt besser zum Bus. Besonders die rote Naht passt gut zur Außenfarbe (Tornadorot). :)
Die Bezüge (ohne rote Naht) hatte ich in meinem ersten Auto. Ein Golf 1 GLS. Back to the roots. :)
Für die Rückseite habe ich das gleiche graue Kunstleder genommen. Ich finde den Farbkontrast (schwarz-grau) gut und so passt es auch gut zur grauen Innenausstattung.

Bild

Bild

Das war übrigens der Originalstoff. Laaangweilig
Dazu "etwas" versifft und durchgesessen.
Bild

Vielleicht mache ich auch die Türpappen neu. Mal sehen, ob am Ende noch Zeit und Geld übrig ist. :roll:
Viele Grüße!
Rainer

Benutzeravatar
Audi4ever
Vertriebsmanager
Vertriebsmanager
Beiträge: 1107
Registriert: 02 Jul 2014, 09:39
Wohnort: Plauen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#20 Beitrag von Audi4ever » 01 Mär 2019, 19:12

Sieht sehr gut aus. :up: Genau so mit dem Grau und Schwarz mit Aussenhaut in Rot passt es.
(Ich lese eine Entschuldigung aus deinen Zeilen. Die ist unberechtigt! Alles gut gemacht :up: )
Meinen "Segen" hast du :mrgreen:
Viele Grüße Carsten
Audi 100 GL 5E inarisilber EZ 02.1979

Audi A4 (B9) 2.0 TFSi ultra 190PS DSG Mondscheinblau Met. 16
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 03 VFL 02.18
Audi A4 (B5) 1.8 125PS 99 - 02.18
Audi A4 (B8) 1.8 TFSi 170PS '12 - 07.16
Audi A4 (B7) 1.8 TFSI 160PS 09 -12.
Audi A4 (B6) 1.8 130PS 01-04VFL, 04-09NFL
VW Passat (3B) 98-01
Audi 80 (B4) 91-98, Gomeraperleffekt, Paradiesgrün
VW Polo 1.4 105PS Meerblau 12
VW Polo 1.4 80PS 2008
Wenn ein Traum 4 Räder hat, dann hat er auch 4 Ringe!

der-hesse-im-exil
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 197
Registriert: 14 Feb 2007, 19:36
Wohnort: Leverkusen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#21 Beitrag von der-hesse-im-exil » 02 Mär 2019, 08:33

Audi4ever hat geschrieben:Sieht sehr gut aus. :up: Genau so mit dem Grau und Schwarz mit Aussenhaut in Rot passt es.
(Ich lese eine Entschuldigung aus deinen Zeilen. Die ist unberechtigt! Alles gut gemacht :up: )
Meinen "Segen" hast du :mrgreen:
:D
Das liegt vielleicht daran, dass ich aus meiner 200er Zeit innerlich noch auf das Erhalten des Originalzustandes getrimmt bin.
Das ist als Bullibesitzer anderes. Die Busse wurden ja schon immer individuell „verbastelt“. Das ist es allerdings was den Reiz ausmacht. Jeder sieht irgendwie anders aus. Da pfeife ich auch drauf, wenn ich dieses Jahr kein H-Kennzeichen bekommen sollte.
Viele Grüße!
Rainer

Benutzeravatar
Audi 100 CS
Geselle
Geselle
Beiträge: 114
Registriert: 23 Jan 2011, 14:04
Wohnort: Celle

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#22 Beitrag von Audi 100 CS » 02 Mär 2019, 22:28

der-hesse-im-exil hat geschrieben:
Hallo Christpoh,
Respekt! Da hast Du Dir echt viel Mühe gegeben. Auch mit der Fotodokumentation.
Wie lange hast Du für die Restauration gebraucht? Hast ja wirklich viel Arbeit reingesteckt.
Hallo Rainer,
die Restaurierung hat etwas über ein Jahr gedauert, aber richtig fertig ist man ja nie :wink:
Gruß Christoph

-------------------------
Audi 100 GL Formel E, Bj. 06.1982, Meteormetallic
Audi 90 Typ 89 2,3E, Bj 02.1990, Alpinweiß
VW T3 Kastenwagen, Bj 01.1989 Shellgelb

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1406
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#23 Beitrag von Louis » 09 Mär 2019, 22:59

Hallo Rainer

Die Sitze sehen super aus.

Bitte genauso weiter machen :up:
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4529
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#24 Beitrag von Hacki 200 » 10 Mär 2019, 20:37

Hi Rainer, sieht wirklich klasse aus mit dem Stoff!
Die Sattlerei ist schon ein tolles Handwerk, da kann viel schönes bei raus kommen :up:
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

der-hesse-im-exil
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 197
Registriert: 14 Feb 2007, 19:36
Wohnort: Leverkusen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#25 Beitrag von der-hesse-im-exil » 13 Apr 2019, 08:22

Hallo Leute,
nach einer "kleinen" schöpferischen Pause gehts endlich weiter.

Der Unterboden ist jetzt von allem überflüssigen befreit. Bis auf die Achsen und ein paar wenige Leitungen ist alles raus.

Bild

Wirklich große Überraschungen gab es nicht. Der Unterboden ist ein wenig angeknabbert, lediglich im Bereich der Einstiege vorne gammelt es. Was hat sich VW nur dabei gedacht, die Einstiege vorne so anzubringen? Eine kontruktive Gammelecke...
Die Bremsleitungen, Benzinleitungen usw. sind direkt in die Tonne gewandert bevor meine Frau sehen kann, was da für Zeugs verbaut war... :shock:

Natürlich wurde beim Auseinanderbauen richtig geflucht. Gefühlte 90% aller Schrauben waren festgegammelt. OK, was anderes hatte ich auch nicht erwartet. War ja auch selbst Schuld einen Wagen zu kaufen, der schon zig Vorbesitzer hatte. Den Kilometerstand (laut Tacho jetzt 235t) hatte ich eh nie geglaubt.

Bild

Bild

Leider haben die Antriebswellen ziemlich großes Spiel, so dass ich diese besser austausche. Positiv überrascht war ich vom Preis für zwei neue Rücklichter (Halterungen vom Lampenträger sind abgebrochen). Ein neues Paar schwarze Lichter hat gerade mal 49 EUR gekostet. :D
Viele Grüße!
Rainer

der-hesse-im-exil
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 197
Registriert: 14 Feb 2007, 19:36
Wohnort: Leverkusen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#26 Beitrag von der-hesse-im-exil » 13 Apr 2019, 08:45

Der Wagen ist jetzt beim Trockeneis-Strahler. Am Montag gehts los und am Donnerstag kommt der Bus wieder zurück. Über Ostern bekommt er dann das Fertan-Komplettprogramm (Rostumwandler, Primer, Grundierung, Hohlraumschutz).
Mein Kollege von der Opel-Fraktion hatte vor Ewigkeiten sein C-Coupe damit behandelt und ist total überzeugt von den Fertan-Produkten. Nein, ich bekomme jetzt keine Werbe-Gage. :wink:

Wenn der Bus beim Strahlen ist, gehts an den Motor. Neuer Zahnriemen, Dichtungen, halt das ganze Wartungszeugs.
So gut wie jetzt kommt man nie an den Motor dran.

Bild

Apropos Motor(umbau):
An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den "Meister" Winkler. Dieser Pfuscher. :down:
Wichtig: Ich meine nicht seinen Nachfolger Hrn. Heying! Sondern den "Meister" selbst.
Mein T3 war der letzte, der noch in Herne umgebaut wurde. Kein sorgfältiges Arbeiten, sondern schnelles Zusammenpfuschen, weil man aus der Halle raus musste. Da wollte jemand noch schnell ein paar Euronen mitnehmen.
Diese Sorgfalt kennt man nur von den Stockcar Rennen aus den 80ern. Wenn man nicht das richtige dabeihatte und sich kurzfristig behelfen musste.
Nein, ich bin nicht auf 180, ich bin schon wieder ganz ruhig. Ohmmmm :mrgreen:
Ihr hättet mich die letzten Tage erleben müssen.

Mal schauen was ich mit dem Auspuff anstelle. Schön ist was anderes...
Spätestens in 1-2 Jahren fällt mir das Teil eh runter.

Bild
Viele Grüße!
Rainer

Old Rusty
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 617
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#27 Beitrag von Old Rusty » 13 Apr 2019, 22:28

Hallo,

es ist jedenfalls eine drehmomentstarke und standfeste Motorisierung für den T3. Ich fahre einen NF, der mal von einer Polizei-Werkstatt nachgerüstet worden war (ex Kripo Fahrzeug für verdeckte Ermitlungen, total unauffällig ...). Ibs. die Verkabelung fand ich auch schauderhaft und habe nachgebssert.
Auch das Auspuffgewürm war qualtitativ verbesserungswürdig, nicht aber der Rohrverlauf. So wie bei Dir auch ist diese schon im Prinzip ok. Ich habe ein um 30 mm gekürztes Hosenrohr vom c4 quattro verwendet, dann ein 60er Flexstück, den flachen Kat von JP-Group 385 mm lang, und anschließend aus dem VW/Audi-Regal den großen Umkehr-Auspufftopf sowie einen kleinen, wie bei Dir auf dem Bild, schon allein der Optik wegen. Zur Aufhängung habe ich die dicken Gummi-Metallelemente vom Golf4/Passat genommen, denn die halten lang und dämpfen gut. Wenn Du willst, kann ich ein paar Teilenummern raussuchen.

MfG Joerg

Benutzeravatar
200-5T-Driver
Vorstandschef
Vorstandschef
Beiträge: 3770
Registriert: 19 Dez 2006, 21:50
Wohnort: Mastrils / Schweiz

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#28 Beitrag von 200-5T-Driver » 14 Apr 2019, 07:07

Hallo ,

Es ist immer schade dass man pfuschen muss und das grade bei Motorumbauten :? aber da kann man ja abhelfen der ? Leider sind bei uns Schweizern solche Motorumbauten entweder schier unmöglich oder mit enormen Kosten verbunden (10 Mille aufwärts) sonst würd in meiner Doka entweder ein 5E werkeln oder ein Subaru EJ22 , andererseits ist ein gut gewarteter WBX ein echter Traum .

Gruss Mirco
Bündner

[`bynda] , m

1. Bewohner des Bündnerlandes / 2. Bierkenner / 3. Traummann

Mitglied im VW Bus Team Ostschweiz
http://www.vwbusteamostschweiz.ch

Bild

der-hesse-im-exil
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 197
Registriert: 14 Feb 2007, 19:36
Wohnort: Leverkusen

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#29 Beitrag von der-hesse-im-exil » 21 Apr 2019, 10:52

Hallo und Frohe Ostern Euch Allen!

Das Trockeneisstrahlen hat sich wirklich gelohnt.
Zugegeben, es ist "etwas" teurer als das abfummeln per Hand, das Ergebnis ist allerdings umwerfend. So sauber hätte ich das Zeugs nie abbekommen. Das Material wird geschohnt und alle alten Bausünden kommen zum Vorschein. Hatte ich erwähnt, dass der Bus schon zig Vorbesitzer hatte... :D

Hier ein paar Bilder, die Zwischendurch beim Strahlen entstanden sind:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Große Überraschungen gabs nicht. Das die Einstiege leicht porös sind, wußte ich.
Richtig toll ist, dass die kleinen Gammelnester am Unterboden (2. Bild) jetzt so schön zugänglich sind. Ich wurde von einigen gefragt, warum ich so eine große Aktion starte. Der Bus sieht doch noch ganz gut aus. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt! Die kleinen Gammelnester wären in ein paar Jahren ein echtes Problem geworden.

So, jetzt wird der Bus erst einmal gedanklich in die Ecke geschoben. Es ist Ostern und das Wetter ist genial. Also nix wie raus. :)
Viele Grüße!
Rainer

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Restauration T3 - langweilig wird's nie

#30 Beitrag von 220v » 21 Apr 2019, 11:15

Saubere Arbeit :up: :D

Gruß Axel.

Antworten