Mal wieder ein paar Autos im Wald gefunden...

Die beliebte Rubrik über Entdeckungen automobiler Raritäten

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas
Generaldirektor
Generaldirektor
Beiträge: 2023
Registriert: 24 Dez 2006, 12:33
Wohnort: 76698

Mal wieder ein paar Autos im Wald gefunden...

#1 Beitrag von Andreas » 16 Jan 2018, 01:05

Hallo,

kurz vor Weihnachten (als noch etwas Schnee lag) in einem idyllischen Wäldchen am Rande des Kraichgaus entdeckt:

die traurigen Reste eines Opel Rekord A:
Bild

Bild

Bild

Aus dem Boden ragte noch das Dach eines weiteren, unbekannten Fahrzeugs, hervor. Gut erkennbar mit Faltdach:
Bild
Sehr charakteristisch, nicht nur Farblich sondern auch im Blech abgesetzt, ein Sicke im Dach:
Bild
Hat jemand vielleicht eine Ahnung was das mal gewesen sein könnte?

Daneben, die Reste eine Autositzes, typisch für die Zeit um 1960, Kunstleder Rot/Grau im Rautenmuster:
Bild

Unweit davon, nicht nur wie zuerst vermutet nur eine Hinterachse. Nein der Rest vom Auto hing auch noch dran:
Bild
5-Loch Felgen, Blattfedern, evtl. ein Ford?
Bild

Das ganze ist nun ein Landschaftsschutzgebiet, aber in den 70ern war das wohl eine Müllkippe.

Viele Grüsse

Andreas

Benutzeravatar
Philip
Meister
Meister
Beiträge: 299
Registriert: 31 Mär 2007, 23:31
Wohnort: 55469 Simmern/74321 Bietigheim-Bissingen

Re: Mal wieder ein paar Autos im Wald gefunden...

#2 Beitrag von Philip » 21 Jan 2018, 20:17

Hallo,

das Hinterachsrudiment mit dem Blattfederpaket und der Felge dran kommt mir bekannt vor, es dürfte mit ziemlicher Sicherheit zu einem Ford 17M P3, der "Badewanne", gehören. Beim Dach hätte ich auf Opel P1 getippt, der hatte bei Zweifarbenlackierung auch einen Streifen der unteren Farbe über dem hinteren Dachteil. Aber der P1 hat dort keine Sicke, da bin ich mir sicher.

Es ist schon verrückt, was früher so alles einfach in die Landschaft geworfen wurde. Solche wilden, aber legalen Müllkippen hatten bis ca. Anfang der 80er Jahre viele Dörfer auf dem Land und ich habe schon so einige tolle Geschichten gehört, wie man "damals" den vollkommen durchgegammelten Käfer noch bis auf die Müllhalde gefahren hat. Die Leute haben nicht mal dran gedacht, das Öl aus den Autos abzulassen.
Ich habe auch vor vielen Jahren durch Zufall so eine Stelle im Hunsrück entdeckt, direkt neben einer stillgelegten Bahnstrecke. Da liegen ein NSU Prinz I, ein DKW 3=6 und ein Opel-Sechszylindermotor in einer hohen, dichten Hecke neben diversem anderem Gerümpel herum. Der rechte Kotflügel vom Prinz I war sogar noch so gut, den habe ich einem Bekannten mitgebracht, der schon lange so ein Auto hat und nur wenige km entfernt von der Stelle wohnt. Der hat sich irrsinnig gefreut und konnte es kaum erwarten, eine Wanderung zu der Stelle zu machen.

Gruß Philip

Benutzeravatar
Andreas
Generaldirektor
Generaldirektor
Beiträge: 2023
Registriert: 24 Dez 2006, 12:33
Wohnort: 76698

Re: Mal wieder ein paar Autos im Wald gefunden...

#3 Beitrag von Andreas » 02 Feb 2018, 11:46

Hallo Philip,

an einen P1 hatte ich zuerst auch gedacht, aber wie du auch bemerkt hast fehlt bei diesem die Sicke. Vielleicht irgendein Exot oder etwas amerikanisches?

Solche sogenannten Schuttlöcher finde ich noch ab und an bei meinen diversen Wanderungen mit meinem Hund. Da gibts noch einige wenige in meiner näheren Umgebung, die meisten wurden allerdings zugeschüttet oder oberflächlich geräumt.

Viele Grüsse

Andreas

Antworten