1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

Alles rund um die US-Version, auch Fahrzeugangebote

Moderatoren: WJ-Freak, audi-nsu-fanatic

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
roemerjung
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 541
Registriert: 05 Feb 2009, 20:37

1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#1 Beitrag von roemerjung » 12 Apr 2020, 02:08

Zu Ostern komme ich endlich dazu, Euch mal kurz einen bisher unbekannten Neuzugang hier vorzustellen: Einen 1979er Audi 5000 S! Nach einer Menge beruflicher Umwälzungen von 2019 auf 2020 komme ich erst jetzt dazu, das Fahrzeug hier mal zu präsentieren. Das ganz hat sich im Herbst bis Ende 2019 ereignet.

Ich habe jahrelang immer mal nach einem VFL 5K Ausschau gehalten. Voraussetzung war jedoch ein guter Allgemeinzustand. NFL sind toll, aber flashen mich nicht so wie der VFL. Jörgs weißer 1979er 5000 S hat mich damals auch sehr gereizt, ich hatte damals aber andere Prioritäten. Den grünen 5000 S mit Leder hätte ich um ein Haar gekauft, er hätte mich aber zeitlich und Ressourcen-seitig überfordert. Sonst war immer irgendwas: Sei es den Zustand betreffend, fehlende Unterlagen oder begriffsstutzige Kontaktpersonen die sich nicht vorstellen konnten, warum jemand in Europa sowas haben wollen könnte.

Bild
Irgendwas ist immer: Keine Antwort, zu fertig, zu zerpflückt, kein Title und so weiter…

Ich erinnere mich: Um 2005 herum gab es noch zahlreiche Audi 5000-Offerten bei Craigslist, auch einige VFL waren noch darunter. Seitdem waren VFL nur noch reine Zufallstreffer. Ich habe über Jahre hinweg vereinzelte Fahrzeuge im Auge gehabt, diese waren aber allesamt in bedauernswertem Zustand. Sonst ist in Sachen VFL der Zug in USA im Grunde abgefahren. NFL gibt es immer wieder mal, sonst habe ich fast das Gefühl, dass man in USA fast leichter an einen gepflegten US-C1 kommt.

Nun gab es im September eine bisher unbekannte Offerte auf Copart: Hier werden vor allem Versicherungsfälle, Unfallfahrzeuge und andere unappetitliche „Härtefälle“ gewerblich angeboten und dann versteigert.
Allerdings werden auf Copart auch immer wieder Fahrzeuge angeboten, die als gespendete Autos versteigert werden. Der Erlös kommt dann wohltätigen Zwecken zugute. In diese Kategorie fiel auch dieser 5K. Und auf ersten Bilden machte mir der Audi erstmal einen ganz soliden Eindruck, original, komplett und ohne größere Beschädigungen.

Bild
Sieht doch gar nicht so schlecht aus: Audi-Veteran in suboptimalem Umfeld.

Alpinweis (P1) ist zwar jetzt nicht meine ultimative Lieblingsfarbe, aber allemal besser als beispielsweise Manilagrün (gab’s tatsächlich im ersten US-Modelljahr 1978) oder aber so Experimente wie Dakotabeige. Die Farbpalette für USA und UK schien mir immer etwas geschmacksicherer als was sonst so im Angebot war. Ein blaues Interieur fand ich dagegen sofort recht charmant. Wie man auf den Bildern sieht, handelt es sich um eine Echtleder-Ausstattung, schon auf den Bildern sehr vielversprechend. Aber, wenn man wie ich speziell einen VFL sucht, hat man im Grunde ohnehin keine Wahl :-)

So wurde er damals angeboten: https://www.copart.com/lot/45016239

Der Motorraum war nicht makellos, aber Verteilerkappe und Zündkabel ließen auf regelmäßige Wartung schließen. Kühlerpappen alle vorhanden. Der Audi sollte sogar fahrbreit sein! Michelin-Reifen kauft in USA auch nicht jeder. Den fehlerhaften Türgriff hinten links hab ich als gutes Omen interpretiert, hier hat jemand versucht den Audi am Laufen zu halten, wobei natürlich der Audi-Teilekatalog heutzutage gewisse Kompromisse einfordert (EoE). Was sagt eigentlich ein Audi-Dealer in USA, wenn man in 2020 für einen 1978er 5K noch nach Ersatzteilen fragt?

Mein subjektiver Eindruck: Insgesamt ein ehrlicher, unverbastelter und ungeschminkter Allgemeinzustand - was mir lieber ist als eine verpfuschte US-Showroom Inszenierung. Aber dafür kommt ein 5K eh kaum in Frage. Mein Interesse war also geweckt! Nur: Private Interessenten können eigentlich bei Copart gar nicht mitbieten, da es sich ausschließlich um gewerbliche Versteigerungen handelt. Hier gibt es allerdings die Möglichkeit mit einem Online-Agent (wie z.B. Autobidmaster.com) trotzdem als Privatmann mitzubieten. Standort Virginia, nicht ganz schlecht zum Verschiffen!

Bild
Bigger is better: US-Bumper mit komplettem Trim (und vor allem unbeschädigt).

Die erste Versteigerung hatte ich verpasst, da der Audi den eingeforderten Mindestpreis nicht erreichte. Zum Glück! Dann stellte ich mein Gebot ein - welches aber ebenso nicht akzeptiert wurde. Also ging im Nachgang eine Online-Preisverhandlung von statten. Schließlich einigten wir uns preislich. So richtig billig war der Audi aber am Ende nicht. War mir aber eigentlich auch egal - aber nach 15 Jahren Suche dachte ich: Jetzt oder nie! Und die Zeiten, wo es die 70er Jahre Audi für einen Tausender oder weniger gab, sind auch in USA längst vorbei. Ist aber vielleicht gar nicht so schlecht, schließlich sind die Autos inzwischen äußerst selten und wirklich exklusiver als jeder abgeranzte 911er der im Bremerhaven anlandet.

Damit war klar, dass der dritte 5K VFL seinen Weg zurück in die Heimat antreten würde. Nach Erwerb sofort einen Shipper kontaktiert. Nach Ende der Versteigerung sollte ein Fahrzeug sofort runter vom Copart-Gelände, hier werden sonst schnell horrende Gebühren fällig. Übrigens, der Support von Copart ist nicht unbedingt überragend.
Besser der Shipper: Die guten gesammelten guten Erfahrungen mit Interfracht hier im Forum für den Transport nach DE kann ich hiermit voll bestätigen. Nach Kontaktaufnahme mit Interfracht alle Unterlagen ausgefüllt und via E-Mail übermittelt. Ich muss sagen das war wirklich kein größeres Business. Die nehmen einem im Grunde alles ab, ich war echt überrascht wie einfach alles von statten ging. Und ich würde es jederzeit wieder machen.

Bild
Pittoresker Kofferraum-Inhalt wie von 1975: Eher vielversprechend!

Auf den Bildern vom Shipper schon mal gecheckt, was an Teilen fehlt oder ersetzt werden muss. So fehlten Überblendregler, linke VFL-Spolierecke und ein EFH-Schalter war beschädigt. Der Türgriff hinten links war bekanntermaßen fehlerhaft. Der Ölverschlussdeckel aus geschätztem Baujahr 2007 sah zum Fürchten aus. Vielen Dank noch mal am alle aus dem Forum zur erfolgreichen Teilebeschaffung! Sonst erstmal kein großen Schocker erkennbar. Soweit so gut!

Um in der Zwischenzeit etwas mehr über den Audi zu erfahren habe ich die Fahrzeug-ID von Audi Tradition angefordert. Nochmal kurz zum Serienumfang des 79er 5000 S:

• Tasten-Klimaanlage
• Ausstellfenster vorn
• 4x elektrische Fensterheber
• elektrische Antenne
• AM / FM Casettenradio
• Lautsprecher Fond mit Überblendregler
• Zentralverriegelung
• Höhenverstellung für Fahrersitz
• Colorglas grün
• 2x Kopfstützen hinten
• zwei Aschenbecher hinten mit Zigarettenanzündern
• Alufelgen (6Jx14) mit Reifen 185/70 SR14
• Innenspiegel abblendbar
• Schriftzug “5000 S”

Bild
Da der „S" für USA am Werk schon „fully loaded“ war, waren die weiteren Infos über den Auslieferungszustand demnach eher bescheiden.

Keine großen Überraschungen also. Produziert wurde er am 01. September 1978 und damit war er einer der ersten für die USA bestimmten „S-Modelle“ aus dem 1979 Modelljahr. Der normale 5000 (schon im 1978 Modeljahr) basiert im Grunde auf dem damaligen GL-Modell, der S stellt im Grunde das US-Äquivalent zum damals brandneuen Audi 100 CD 5E dar.
Als Extras bietet dieser 5K also das eSSD, die 3-Gangautomatik und eben die blaue Lederausstattung. Und darüber die SA „738" (keine Ahnung was das, ist SA-Polstercode Leder ist eigentlich die SA 078). Eventuell steht die SA 738 für das S-Paket, welches die oben erwähnten SA's für USA bündelt.

Die blaue Leder-Ausstattung wird laut Unterlagen unter dem Kürzel HC für cloth („Stoff?“) geführt. Und taucht eigentlich in der ID von Audi Tradition gar nicht offiziell auf. Ich bin mir absolut sicher, dass das Leder original ist. Damit gab es für den VFL also nachweislich Leder in Azur (HC), Schilf (HD) und Sand (HE). Nur Leder Coralle ist mir noch nicht untergekommen, aber ich bin überzeugt, dass es das gegeben haben muss: Der Logik folgend wäre der Polstercode „HF“ gewsen (Almadin-rotes Leder gab es ja auch später noch im NFL).
Eigentlich interessant dass es im VFL vier Farben fürs Leder gab, während man sich in DE im Audi 200 im Jahr 1980 grade mal zu Negro durchringen konnte, und in 1981 später noch auf Sierra - was in Deutschland eh keiner bestellt hat.

Bild
Nicht alltäglich im VFL: Vollleder in Azurblau (HC).

Die Stückzahlen des VFL mit Leder dürften auch nicht grade ausufernd groß gewesen sein. Und ich denke, dieser VFL gehört zu den allerersten mit Lederausstattung überhaupt - vielleicht auch zum letzten existierenden des VFL. Der andere bekannte inarisgrüne VFL mit Leder existiert ja leider nicht mehr (komplett).

Warum mich das so interessiert? Der 5K ist mit all diesen Attributen besser ausgestattet als beispielsweise die Mehrheit der W116 aus dieser Epoche. Dieser 5K stellt das Beste dar was der VW-Konzern 1979 auf die Straße gebracht hat. Und nimmt damit vorweg, wo Audi sich noch hin entwickeln sollte. Und das alles, ohne dass diese Attribute des C2 in DE überhaupt verfügbar waren. Die frühen VFL waren mitunter ja äußert frugal unterwegs (was ihm ja auch jede Menge Kritik im Vergleich mit dem Wettbewerb einbrachte). Ich denke der US-Vertrieb hat da einfach mal die rote Karte gehoben. Ein ausgesprochenes Sonderangebot war der 5000 ja damals in den USA auch schon nicht.

Bild
Mal eine zeitlichen Einordnung zum Vergleich: Wie eine DKW Meisterklasse von 1951, die man im Jahre 1992 aus erster Hand erworben hätte.

Nun begann das Warten auf den 5K, der Anfang Dezember in Bremerhaven ankommen sollte. Kurz nach Weihnachten holte ich ihn dann ab. Ein spannender Moment, Blindkäufe sind ja aus USA durchaus eine heikle Sache. Da der Audi auf den Bilden ungeschönt war und die für mich relevanten Details vielversprechend waren, hielt ich das Risiko für vertretbar. Schon auf den Bildern war klar, dass er nicht makellos war, aber der Zustand war nach erster Begutachtung im Hafen rundherum erfreulich.

Da ich über die Historie vom Fahrzeug nichts wusste, waren die Fahrzeugunterlagen eine erste spannende Auskunftsquelle:
Danach wurde der der Audi von Porsche + Audi Joe Heishman in Arlington (heute Porsche of Arlington) in Virginia im Dezember 1978 zugelassen. Im Interieur des 5K fanden sich noch alte Virginia-Straßenkarten aus Ende der 60er Jahren. Damit hat der 5K also sein ganzes Leben vermutlich in der besagten Region verbracht. Und daher tippe ich auch auf ein Ersthand-Fahrzeug mit betagtem Vorbesitzer. Joe Heishmann hat neben Porsche und Audi auch Ferrari vertrieben, daher findet sich im Service-heft ein unerwarteter Ferrari-Stempel zur Auslieferung.

Bild
Gracia, Ferrari? Da dove vieni, se posso chiedere?

Ich hatte mir im Vorfeld überlegt, wo der Audi untergebracht werden könnte und mir fiel dazu das Audi-Siku-Museum in Stadtlohn ein. Horror-Stories von langjähriger Scheunenlagerung mit Mäuse-Nestern und anderen Konsequenzen sind ja hier bestens bekannt. Und sowas wollte ich unbedingt vermeiden. Ich wollte den Audi erstmal unterbringen und habe auch keine unmittelbare weitere Agenda für den 5K. Aber es ist ja im Grunde auch egal, solange der Audi erhalten wird. Ich glaube ich brauche über das Museum nicht allzu viele Worte zu verlieren, außer dass es schlicht der Wahnsinn ist: Von Enthusiasten mit unendlicher Liebe zum Detail hochgezogen und betreut. Absolut Sehens- und bewundernswert!

Bild
Eigentlich wie damals im Showroom 1978: Die üblichen Verdächtigen im Überseehafen.

An einer Hauruck-Aktion habe ich den Audi in BHV im Hafen abgeholt und nach Stadtlohn transportiert. Dann in einem engen Zeitfenster von nur einem Tag gereinigt und präsentationsfertig gemacht. Logischerweise war hier somit nur kosmetische Detailarbeit und der Teiletausch einiger Komponenten möglich. Aber der vermutete gute Allgemeinzustand bestätige sich beim Arbeiten in jedem Detail: Zum Beispiel beim makellosen Innenraum: Keine Risse, vollständig, keine UV- Schäden oder Verschmutzungen. Allerdings ist der Kunststoff recht spröde. Der EFH-Schalter ist in meinen Händen zerbröselt. Weiß nicht, wie sich das in den weiteren 20 Jahren darstellt.

Ganz rostfrei ist der Audi leider nicht, aber erstmal ist er über 40 Jahre alt und zweitens ist das eben auch seine bekannte Achillesferse. So findet sich an der Endspitze rechts hinten moderater Rost. Die ein oder andere kleine Beule ist erkennbar. Den Klopftest am SSD habe ich nicht gemacht, hier sind ein paar Pusteln sichtbar. Um den Scheibenrahmen unten rechts geht es auch los. Die Motorhaube wurde mal nachlackiert. Virginia ist klimatisch nicht mit Arizona vergleichbar, aber ich habe nichts gefunden was auf einen substanziellen schlechten Zustand hinweist. Das Auto ist sehr gepflegt, hier gibt es bei näherer Analyse keine Zweifel mehr. Die Produkte des Lederzentrums taten gute Dienste bei der Farbauffrischung der beanspruchten Seitenwange des Fahrersitzes. Somit ist der Audi erstmal ausstellungswürdig!

Bild
Schnell noch Luft in die Reifen: Audi-Exoten unter sich.

Gestartet habe ich den Audi nicht, das ist auch keine Priorität gewesen. Hier eilt nichts, laut Unterlagen hat der Audi noch 2018 die Virginia State Inspection ohne Mängel absolviert. Leider hab ich ob der Eile nicht allzu viele Bildern vom 5K gemacht. Aber ihr habt ja nun die Möglichkeit, den Audi bei Gelegenheit mal im Siku Audi-Museum in Stadtlohn Augenschein zu nehmen. Ein Besuch der wirklich lohnt!

Bild
Nr. 3 in Deutschland lebt: Mal sehen, wann es auf die Straße geht!

Wie geht es weiter? Der Audi wird erstmal im Museum verbleiben, ich habe grade keine Zeit um mich darum zu kümmern. Am sinnvollsten wäre mittelfristig eine 07er-Zulassung. Natürlich habe ich eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Optimierung des 5K im Kopf. Dass er original bleibt ist das oberste Gebot.

Ich muss mich aber noch um zwei betagte Mercedes kümmern (da kann ich schon mal die Inbetriebnahme der K-Jetronic üben), sowie ein paar andere Projekte. Beim 5K brennt aber nichts an. Vor allem freue ich einfach, einen lang-gehegten Wunsch umgesetzt zu haben. Mal schauen wie und wann es weitergeht :-)

LG RJ
Zuletzt geändert von roemerjung am 13 Apr 2020, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
Kraweel! Kraweel!
Taubtrüber Hain am Musenginst.

Benutzeravatar
WJ-Freak
Moderator
Moderator
Beiträge: 2244
Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Wohnort: Bischoffen

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#2 Beitrag von WJ-Freak » 12 Apr 2020, 12:30

Sehr schön, das ist ja ein "Fast-Zwilling" von meinem!
Unterscheiden sich nur durch die Innenaustattung (Leder versus Stoff), und die Abgasreinigung.
Glückwunsch zu dem Fund!

Scheint ja wirklich unverbastelt zu sein.
Keine Boxenlöcher in den Türen, keine sonstigen Bling-Blink-Extras, nicht total zerdellert oder gar gefleddert.
Da lässt sich wirklich was draus machen.

Viel Erfolg damit schon mal.
Bei meinem dauert es auch gerade noch, ich schiebe die Lackierung seit geraumer Zeit vor mir her.
Immer ist was anderes dazwischen gekommen.....
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrün 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß 1979
Audi 200 5E, diamantsilber 1980
Audi 200 5T, kupfermetallic 1980
Audi 200 5T, diamantsilber 1981
Audi 200 5T, meteormetallic 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic 1982
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 692
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#3 Beitrag von Old Rusty » 12 Apr 2020, 22:03

Wow! Alle Daumen hoch! Was für ein Auto! Und erst das Leder ist einfach nur schick!

Den 5000er VFL mag man entweder gar nicht, oder man kriegt den Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Ich gestehe, das ich zur zweiten Kategorie gehöre und erinnere mich gerne an einige Begegnungen in freier (US)-Wildbahn. Ich hätte mal in den 90ern ein solches Auto aus erster Hand mit 40k mi für $800 kaufen können, in grün metallic mit grünem Leder, habe es aber nicht gemacht, weil ich gerade ein anderes Auto gekauft hatte ... Danach habe ich nur noch vermurkste 5k VFL gesehen. Das übelste war einer in braun mit Porsche 924 Motor (Bastelwerk).

So in der Zwischenzeit sind trotzdem ein paar Teile hier angeschwemmt worden: Die Headlight-Bezels mit einigem Zierkram und Blinkern in neu, die roten Rückleuchten und Sidemarkers müssten noch da sein und auch ein kompletter neuer Scheinwerfersatz. Keine Ahnung, ob ich noch jemals zum passenden Auto komme.

Hat denn Dein Auto auch den frühen Tempomat mit dem Getriebemotor im Fußraum?

MfG Joerg

Benutzeravatar
Manuel
Meister
Meister
Beiträge: 317
Registriert: 06 Jun 2012, 20:00
Wohnort: Schweiz

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#4 Beitrag von Manuel » 12 Apr 2020, 23:11

Eine schöne Story – herzlichen Glückwunsch zum lange gesuchten 5000!

Ich finde die Farbkombinationen sehr ansprechend :up:

Viele Grüsse
Manuel

Benutzeravatar
roemerjung
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 541
Registriert: 05 Feb 2009, 20:37

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#5 Beitrag von roemerjung » 13 Apr 2020, 10:24

Danke für die freundlichen Rückmeldungen zum 5000er :-)

@ Old Rusty: Die GRA (Tempomat) hat er, einen Getriebemotor im Fußraum hab ich jetzt nicht entdeckt.

LG RJ
Kraweel! Kraweel!
Taubtrüber Hain am Musenginst.

grime1
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: 29 Mär 2009, 19:19

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#6 Beitrag von grime1 » 13 Apr 2020, 20:10

Herzlichen Glückwunsch....

Tolle Story zum interessanten Kauf. Ist schön, wenn eine lange Suche dann doch endlich in einem Kauf endet.
Das blaue Leder passt gut zum Auto und ist wirklich sehr selten.

Viel Spaß mit dem "neuen" 5000er. Meiner wartet jetzt auch mittlerweile TÜV fertig auf die Abnahme.

Vielleicht werde ich mir deinen mal in Stadtlohn ansehen. Dort wollte ich auch immer mal vorbei schauen.

Viel Erfolg bei der Fertigstellung wenn es denn soweit ist.

Andreas

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 692
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: 1979 Audi 5000 S Cruise Control

#7 Beitrag von Old Rusty » 13 Apr 2020, 21:26

Hallo RJ,

Getriebemotor im Fußraum ist sicher nicht der richtige Ausdruck. Gemeint habe ich das hier:

Bild

Der Getriebemotor oder Actor oder wie man heute sagt, der sitzt natürlich unter dem Armaturenbrett, er betätigt über ein Gestänge das Gaspedal.

Warum auch immer, kurz nach der Erfindung dieses tollen Systems hat Audi dann auf den unterdruckgesteuerten Tempomat umgestellt, der in den späten 43ern, 44ern, B3, B4 und sogar noch im c4 zum Einsatz kam. Hervorstechendes Merkmal sind die fette Unterdruckdose im Motorraum und die mechanisch-pneumatischen Ventile an den Pedalen, die den Unterdruck zusammenbrechen lassen, sobald Bremse oder Kupllung betätigt werden. Damit ist es für den Fahrer - auch für den Fall, dass die Steuereinheit einen Wahnsinnsanfall erleidet - zu jedem Zeitpunkt möglich, das Auto unter Kontrolle zu behalten. Hier ist die spätere Version:

Bild

Von der Konstruktion her ist natürlich das frühe Patent einfacher und straight forward gedacht, aber made in Germany heisst ja auch, dass es mit den Baujahren ruhig komplizierter werden darf. Ist ja kein Chevy!


MfG Joerg

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 692
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#8 Beitrag von Old Rusty » 13 Apr 2020, 21:30


Benutzeravatar
roemerjung
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 541
Registriert: 05 Feb 2009, 20:37

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#9 Beitrag von roemerjung » 13 Apr 2020, 21:49

Sehr interessant! Also laut Baujahr muss es sich ja dann um das alte System handeln.

Bild

Bild

Ich schau mal nach beim nächten Mal!

LG RJ
Kraweel! Kraweel!
Taubtrüber Hain am Musenginst.

Benutzeravatar
festerbestertester
Aufsichtsrat
Aufsichtsrat
Beiträge: 2559
Registriert: 10 Nov 2007, 21:16
Wohnort: Werder Bremen
Kontaktdaten:

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#10 Beitrag von festerbestertester » 14 Apr 2020, 13:39

Ich gratuliere ebenfalls! Der VFL- 5000 ist wirklich ein klasse Auto!

Grüße
Henning
1957 Chevrolet Bel Air 4- Door Sedan, Two- Tone- Color
Colonial Cream/India Ivory
VW 1303 US-Cabriolet Bj. 12/77, Schwarz
The Limited Champagne Edition II
VW Golf 2 GTI Fire and Ice Bj. 04/91, Dark Violett Perleffect
BMW 320i Touring E30 Design Edition Bj. 11/93, Daytona Violett Metallic
Vespa P80X, T5- Umbau Bj. 06/82, Schwarz/Chrom

GHOST IN THE MACHINE

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3290
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#11 Beitrag von 220v » 14 Apr 2020, 15:40

grime1 hat geschrieben:
13 Apr 2020, 20:10
Herzlichen Glückwunsch....

Tolle Story zum interessanten Kauf. Ist schön, wenn eine lange Suche dann doch endlich in einem Kauf endet.
Das blaue Leder passt gut zum Auto und ist wirklich sehr selten.

Viel Spaß mit dem "neuen" 5000er. Meiner wartet jetzt auch mittlerweile TÜV fertig auf die Abnahme.

Vielleicht werde ich mir deinen mal in Stadtlohn ansehen. Dort wollte ich auch immer mal vorbei schauen.

Viel Erfolg bei der Fertigstellung wenn es denn soweit ist.

Andreas
Auch von mir Glückwunsch zum Audi :up: 8)

Ist das Museum momentan überhaupt für die Öffentlichkeit zugänglich :?:

Gruß Axel.

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3323
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#12 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 15 Apr 2020, 22:15

Hallo!

das ist ja ein toller Bericht und meinen Glückwunsch zum Audi 5000! Schön, dass es nun einen VFL 5k mehr in Deutschland gibt. Den letzten, den ich live in den USA gesehen habe, war auch ein weißer, noch mit "Blue Platz" in Hollywood. Das blaue Leder ist bestimmt eine absolute Rarität, dann auch noch mit Schiebedach, mehr geht ja kaum!

Schade, dass er jetzt erst einmal nur steht. Natürlich eine Bereicherung für das tolle Siku-Museum, aber insgeheim hätte ich mir ja weitere Berichte über die Inbetriebnahme gewünscht, besonders auch, weil Dein Schreibstil so lesenswert ist! :up:

Ich bin übrigens gerade an meinen F104 Fuelinjection wieder dran und beschäftige mich intensiv mit der K-Jetronic. Ich werde berichten.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Alf
Schüler
Schüler
Beiträge: 10
Registriert: 27 Jan 2020, 15:32
Wohnort: Kölner Westen

Re: 1979 Audi 5000 S VFL (Virginia)

#13 Beitrag von Alf » 19 Apr 2020, 16:52

Was für eine schöne Erzählung, danke dafür.
Für mich als immer noch Neuling in Bezug auf Oldtimer interessant zu lesen welche Historie hinter einem Wunsch steht und welche Zeiten vergehen bis das gesuchte Modell gefunden wird.
Viel Freude weiterhin mit diesem seltenen Modell.
Viele Grüße
Alf

Audi 200 5E Gobimetalic ´82
Simson Schwalbe KR 51/1 S Alabasterweiß/Olivgrün ´74
A5 Sportback Daytonagrau ´18

Antworten