Ein Audi 5000 namens Frieda

Alles rund um die US-Version, auch Fahrzeugangebote

Moderatoren: WJ-Freak, audi-nsu-fanatic

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Ein Audi 5000 namens Frieda

#1 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 15 Jul 2013, 21:39

Hallo,

da ich an anderer Stelle schon über Projekte an meinen anderen Autos berichtet habe, möchte ich hier über meine Frieda berichten.

Gleich nach Inbetriebnahme nach der Winterpause habe das von einem Spezialsten reparierte Radio wieder eingebaut. Der Ausgang für die E-Antenne war hinüber und der AM/FM Schalter war defekt. Zudem war die E-Antenne defekt - leider irreparabel, so musste ich mich von der originalen Hirschmann-Antenne (mit Audi Zeichen und 431 ... -Teilenummer trennen. Eingebaut habe ich eine fast baugleiche Hirschmann-Antenne aus dem Zubehör.

Dann habe ich neue Stoßdämpfer bestellt. Nach30 Jahren sind die einfach hinüber und der Federungskomfort ist mir dann doch zu amerikanisch geworden ... also eigentlich ist das ja auch ein Sicherheitsaspekt und die Dinger gehören einfach neu. Ich werde das dokumentieren.

Ein kleines Luxusprojekt, ohne wirklichen Sinn, habe ich heute gestartet. Nachdem bei meinem Audi 5000 S Typ 44 die Klimaanlage so schön funktioniert, habe ich jetzt nun den Ehrgeiz entwickelt, die Klimaanlage bei Frieda wieder zu aktivieren - gemäß dem Motto "Was dran ist, muss auch funktionieren!".

Zunächst haben wir die Anlage, die praktisch leer war, mit Stickstoff auf 7 bar Druck befüllt. Keine große Leckage - das ist schon einmal gut. Eine Probebefüllung mit R134a ergab, dass der Kompressor ansprang. Jedoch waren Druck auf Saug- und Druckseite gleich groß. Der Kompressor ist also undicht. Ich werde jetzt einen neuen bestellen. Dazu auch einen neuen Trockner, denn der alte ist ja noch voll mit dem Öl für das R12 und dieses verträgt sich nicht mit dem Öl für R134a. Bei Umrüstung von R12 auf R134a ist daher der Tausch des Trockners, sowie das Ablassen des alten Öls aus dem Kompressor sehr wichtig. Einfach nur R134a in die Anlage rein, das sollte man nicht machen, da das Ölgemisch aus beiden Sorten sauer wird und die Anlage angreift.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
roemerjung
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 510
Registriert: 05 Feb 2009, 20:37

Warum

#2 Beitrag von roemerjung » 15 Jul 2013, 23:34

Warum auf 134a umstellen? Dann müssten eigentlich auch alle Dichtungen erneuert werden! Für alte R12-Anlagen würde ich immer 413a bevorzugen, denn das hat vergleichbare Eigenschaften wie Freon!
LG RJ, der das schon etliche Male so gehandhabt hat...
Kraweel! Kraweel!
Taubtrüber Hain am Musenginst.

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

#3 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 15 Jul 2013, 23:44

Hallo,

R413a ist kein Reinstoff. Es besteht übrigens zu 88% aus R134a!

Datenblatt R413a

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
Andi T.
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 664
Registriert: 24 Jan 2007, 09:46
Wohnort: 82229 Seefeld/Oberbayern

#4 Beitrag von Andi T. » 16 Jul 2013, 08:15

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Jahren meinen Typ 44 von R12 auf R134a umstellen lassen, hat problemlos ohne Dichtungswechsel funktioniert.
War eine echt professionelle Werkstatt, die haben mir das System mehrfach mit Stickstoff gespült um die Ölreste rauszubekommen und den Trockner getauscht, genau wie Andreas beschreibt.
Dazu das System 15 Minuten auf 25 bar "aufgepumpt" um zu sehen, ob es wirklich noch dicht ist. Es war alles ok und so konnte ich 2 Jahre gekühlt fahren, bis sich das Kühlmittel wieder verflüchtigte.
Hat mich in Summe 400 EUR gekostet, davon allein der Trockner über 100 EUR.

Übrigens Andreas: ich habe hier inzwischen sehr gute Connectios zu einem Klimaspezialisten, der auch Kompressoren überholt. Er kannte sogar die alten schweren Dinger aus unseren 43ern auswendig.
Wenn Du möchtest, gebe ich Deinen auch mal dort ab. Meiner ist gerade dort - ich möchte nämlich meinen CD auch wieder gekühlt im Sommer fahren.

Viele Grüße,

Andreas
"Tradition ist nicht das Anbeten der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers."
(Gustav Mahler)

82' Audi 100 CD 5E (WC, EZ 12/81) surinam met.
80' Audi 200 5T (WJ, EZ 02/81) heliosblau met.
83' Audi 5000 S (WD, EZ 10/82) alpinweiß, California-Heimkehrer

und noch ein paar 44er...

Benutzeravatar
festerbestertester
Aufsichtsrat
Aufsichtsrat
Beiträge: 2554
Registriert: 10 Nov 2007, 21:16
Wohnort: Werder Bremen
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von festerbestertester » 16 Jul 2013, 10:20

Guten Morgen!

Mal eine Frage: muss ich damit rechnen, dass nach einer Reaktivierung der Klimaanlage sich das Kühlmittel nach zwei Jahren wieder verflüchtigt?

Gruß
Henning
1957 Chevrolet Bel Air 4- Door Sedan, Two- Tone- Color
Colonial Cream/India Ivory
VW 1303 US-Cabriolet Bj. 12/77, Schwarz
The Limited Champagne Edition II
VW Golf 2 GTI Fire and Ice Bj. 04/91, Dark Violett Perleffect
BMW 320i Touring E30 Design Edition Bj. 11/93, Daytona Violett Metallic
Vespa P80X-T5 Bj. 06/82, Schwarz/Chrom

GHOST IN THE MACHINE

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4529
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

#6 Beitrag von Hacki 200 » 16 Jul 2013, 11:37

Moin Henning,

sehr interessante Frage! Ich bin zwar überhaupt kein Klimaexperte, aber ich habe mich zumindest geistig auch schonmal aweng mit dem Thema auseinandergesetzt, da ja diverse Klimas auf mich warten.

Meiner Meinung nach sollte eine komplett gewartete Anlage schon länger halten. Dafür gehört für mich u.A. aber auch ein Dichtungswechsel. Aber man könnte auch so argumentieren: Never change a running system...
Komplettsätze für einen Wechsel bekommst Du in den USA z.B. für unter 20 Euro. Hierzulande sollte man auch an sowas rankommen.

Bei dem Avant steht (irgendwann) auch eine Neuinbetriebnahme an. Klar das dort dann alle Dichtungen neu gemacht werden. Da erwarte ich eigentlich, das die Füllung länger hält als "nur" zwei Jahre. Aber vielleicht bin ich dafür auch etwas

Nebenbei bemerkt: Bei meinem alten A4 habe ich in 7 Jahren kein einziges Mal Kältemittel nachfüllen müssen.
Die kühlt immer noch wie am ersten Tag!
Übrigens gehen Klimas überwiegend durchs nicht benutzen kaputt.....
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

Benutzeravatar
wy422
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3186
Registriert: 08 Feb 2007, 17:26
Wohnort: 35104 Lichtenfels
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von wy422 » 16 Jul 2013, 14:04

@henning: wird es in zwei Jahren bei euch so warm, dass Du da eine Klimaanlage brauchst? :cool:
__________________________________________
"Die Verneblung des Benzins ist unser Antrieb, unsere Dynamik, unsere Effizienz" Bernhard Pierburg (1869–1942)

Benutzeravatar
US-Audifan
Meister
Meister
Beiträge: 291
Registriert: 09 Okt 2012, 07:43
Wohnort: Riverside, California, USA

#8 Beitrag von US-Audifan » 16 Jul 2013, 17:31

Hi,

bei einer dichten Klimaanlage sollte sich das Kaeltemittel auch nach vielen Jahren nicht verfluechtigen.

Bei unserem 1967 300 SEL, den ich 1995 gekauft habe, war die Anlage dicht bis 2011 als ich den alten York Kompressor gegen einen modernen Sanden Kompressor habe tauschen lassen, natuerlich mit R12.

Was ich persoenlich auch fuer sehr wichtig halte, dass eine "alte" , fuer R12 konzipierte A/C auch unbedingt wieder mit R12 gefuellt werden muss.
Eine Umstellung auf R134a oder noch schlimmer auf R413a fuehrt zu einer spuerbar verringerten Kuehlleistung.

Bei unserem 1990 420 SEL habe ich die A/C 'mal mit R413a fuellen lassen, weil ich zu knickrig war fuer das wesentlich teuere R12 zu bezahlen. Das hat sich als grossen Flop herausgestellt, da es einfach nicht mehr "knackig kuehl" im Auto wurde. Also R413a wieder 'rausgesaugt und mit R12 befuellt, Unterschied wie Tag und Nacht.

Bei dem Klima in Deutschland ist dies vielleicht nicht so wichtig, aber bei uns hier ist man ueber jedes Grad kuehler im Auto dankbar. Selbst hier in Riverside hatten wir dieses Jahr schon uber 40 Grad C.

Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass selbst bei euch noch R12 vorhanden ist, wenn man jemand kennt.......... :mrgreen:

@ Andreas:
Fuer Dich als noch schlimmeren "Originalo" verglichen mit mir, musst Du R12 einfuellen, R134a war schliesslich nicht original und ist auch keinesfalls besser als R12 in einer "alten" A/C.
Also, mach' Dich auf die Suche. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. :lol:
Best regards from Riverside, California

Hansjorg

Audi 5000, 5spd. 1980, Mexicobeige
Audi 5000 S Diesel, 1980, Onyx green metallic

VW Kaefer, 1960, alabastergrau
VW Scirocco, 1985, schwarzmet.

MBZ 560 SEL, 1986, petrol-blau
MBZ 420 SEL, 1990, rauchsilber metallic
MBZ 400 SE, 1992 schwarz
MBZ 230E, 1992, malachit-gruen

Smart EV 2018, braun (Ina's DD)

Toyota Century 1989, schwarz
Toyota Crown Wagon TD, 1991, beige
Toyota Century V12, 1997, gruen


Und noch ein paar mehr.......

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

#9 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 16 Jul 2013, 22:02

Hallo,

also wenn eine Füllung nur zwei bis drei Jahre hält, dann ist die A/C undicht, ganz klar. Der Audi A4 von meinem Vater, 13 Jahre alt, 280.000 km, seit diesem Monat ohne TÜV und praktisch auf dem Weg nach Afrika, hat immer noch die erste Werksfüllung! Kein einziges mal wurde Kältemittel nachgefüllt.

Und @ Hansjörg: ja Du hast gut Lachen da in Deinem sonnigen California! Du machst rüber nach Mexico oder kaufst Dir illegal R12 - aber hier bekommst Du es praktisch nicht. Und ich bin mit der Kühlleistung bei meinem mit R134a befüllten Audi quattro und Audi 5000 S sehr zufrieden. Für Deutschland reicht es, aber ich kann nachvollziehen, wenn man für CA das volle Potenzial der A/C haben möchte.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
US-Audifan
Meister
Meister
Beiträge: 291
Registriert: 09 Okt 2012, 07:43
Wohnort: Riverside, California, USA

#10 Beitrag von US-Audifan » 17 Jul 2013, 06:41

Hi,

eigentlich muss ich gar nicht nach Mexico fahren um dort oder auch bei uns illegal R12 zu kaufen. Das gibt es hier auch noch ohne Probleme. Jedoch duerfen nur Werkstaetten mit einer speziellen Lizenz und den passenden Geraeten noch mit R12 arbeiten. Privatleute koennen offiziell kein R12 mehr kaufen.

Die meisten A/C shops geben sich deshalb nicht mehr mit R12 ab, und die wenigen die es noch anbieten, lassen sich dies auch fuerstlich bezahlen.

Mein Freund Jim in Mission Viejo hat aber noch Unmengen von diesem Zeug, das er sich Anfang der 90er Jahre fuer wenig Geld gekauft hat.

Das wird noch fuer viele Fuellungen aller unserer Autos reichen.

;-) :mrgreen:
Best regards from Riverside, California

Hansjorg

Audi 5000, 5spd. 1980, Mexicobeige
Audi 5000 S Diesel, 1980, Onyx green metallic

VW Kaefer, 1960, alabastergrau
VW Scirocco, 1985, schwarzmet.

MBZ 560 SEL, 1986, petrol-blau
MBZ 420 SEL, 1990, rauchsilber metallic
MBZ 400 SE, 1992 schwarz
MBZ 230E, 1992, malachit-gruen

Smart EV 2018, braun (Ina's DD)

Toyota Century 1989, schwarz
Toyota Crown Wagon TD, 1991, beige
Toyota Century V12, 1997, gruen


Und noch ein paar mehr.......

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

#11 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 19 Jul 2013, 14:58

Hallo,

ich habe in den USA vor drei Tagen Dichtringsätze für die A/C bestellt. Damit sich das Porto lohnt, habe ich gleich zwei Sätze mehr bestellt. Wer einen für seinen Audi 5000, 100 oder 200 mit A/C benötigt, bitte melden: Kostet € 19,50 inkl. Porto. Ist (leider) auch verzollt worden, sonst wäre es etwas günstiger. Eben hat der FedEx-Mann geklingelt und die Sätze sind geliefert worden.

Die Dichtungen sind Made in USA (nicht China!).

Bild


Also, bei Interesse bitte PN ... solange Vorrat reicht! ;-)

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

#12 Beitrag von 220v » 19 Jul 2013, 22:00

Hallo!
Sind das "normale" Viton-O-Ringe oder Inch-Größen :?:

Gruß Axel.

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

#13 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 19 Jul 2013, 22:12

Keine Ahnung! Die auf Deutsch übersetzte Bezeichnung lautet: Dichtsatz A/C 1982 Audi 5000.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

#14 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 19 Jul 2013, 22:17

Hallo,

die Dichtsätze sind alle verkauft.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
Brummi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 64
Registriert: 02 Jul 2008, 00:18
Wohnort: Harrislee

#15 Beitrag von Brummi » 20 Jul 2013, 23:50

Hi,

Instandsetzung der Klima steht bei meinem 5000S auch noch an.

@ Andreas T: was kostet das Instandsetzen des Kompressors?

Und was kostet ein neuer Kompressor und was für einen nimmt man da? Ebenso der Trockner? Bezugsquelle?
Audi 5000S 1981 Silber
A6 2.0 TFSI 2015 Dakota Grau
A4 1.8 TFSI Av 2009 Schwarz
MB 450SE 1979 Silber

Antworten