100er GL "adoptiert"

Die Vorfahren unseres Typ 43

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3225
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: 100er GL "adoptiert"

#106 Beitrag von 220v » 07 Jun 2019, 09:14

220v hat geschrieben:
Louis hat geschrieben:Noch nicht.

Das werde ich tun. Ist ja bald Treffen in Bad Nauheim. :up:
Und dort wird es bestimmt Lager für das Coupé S geben :idea: :D

Gruß Axel.
.....und fündig geworden :?:

Gruß Axel.

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1420
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: 100er GL "adoptiert"

#107 Beitrag von Louis » 16 Jun 2019, 21:56

Leider nicht Axel :cry:
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Audi typ
Schüler
Schüler
Beiträge: 5
Registriert: 05 Sep 2019, 04:18
Wohnort: 07607 Eisenberg

Re: 100er GL "adoptiert"

#108 Beitrag von Audi typ » 12 Sep 2019, 18:17

Hallo bin seit kurzen auch Besitzer eines 100 coupe S bj. 73 und habe da mal ne frage zu der Hinterachse würde diese gern pulvern lassen nur steht in mein buch das man zum Einbau ein Spezialwerkzeug benötigt oder geht das auch irgendwie ohne?
Mfg

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 657
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: 100er GL "adoptiert"

#109 Beitrag von Old Rusty » 12 Sep 2019, 22:03

Hallo,

Vorschlag: Das Werkstatthandbuch von Bucheli oder besser gleich das originale blaue Werkstatthandbuch anschaffen. Dort steht alles bestens beschrieben, auch die nicht ganz unwichtigen Anzugsdrehmomente. Von Spezialwerkzeug weiss ich da nichts, man muss aber darauf achten, dass sie genau in der gleichen Lage wieder reinkommt, wie sie montiert ist. Sonst könnte hinterher Dein Auto "dreispurig" fahren.

MfG Joerg

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 470
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Zizers (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#110 Beitrag von dario » 06 Nov 2019, 19:33

Salve

Eigentlich schrecklich, wie lange sich meine Restauration hinzieht! Was habe ich doch über all die Projekte gelästert, welche sich über Jahre hinwegziehen. Nun ja: meines ist da ja auch nicht besser. Ok: ich habe noch kurz einen Golf 1 GTI dazwischen geschoben und all die anderen Autos wollen ja auch noch Liebe haben...
Aber ich schweife ab. Zurück zu Murphy, meinem C1.

Zündspule und Typenschild aufgehübscht und montiert:

Bild



Lange habe ich mit mir überlegt, ob ich den Kabelbaum neu anfertige. Ich habe mich dann aber dagegen entschieden, da die Beschaffung der Stecker und Pins sehr mühsam ist. Darum habe ich ihn gereinigt und wieder verbaut.

Bild


Den Kofferraum habe ich mit mit Alu-Butyl Matten gedämmt, bevor der GL Teppich verbaut wird.

Bild



Der vermeintlich neuwertige Tank war dann doch etwas rostig. Also Unterbodenschutz entfernt, abgeschliffen und neu lackiert. Mit Laugenspray ging das Bitumenzeugs einigermassen gut runter, es hat aber doch einen ganzen Tag gedauert, bis ich mit dem Resultat zufrieden war und ich das Behältnis dem Lackierer meines Vertrauens bringen konnte.

Bild



Zwar noch etwas staubig, aber ganz ansehnlich der Kofferraum :-)

Bild



Bitumenmatten verbauen macht echt Spass! Erst Schnittmuster zurechtschnippeln, Form übertragen und dann Teermatten zuschneiden. Mit dem Heissluftföhn lassen sich die Dinger prima in Form bringen

Bild

Bild

schöne Grüsse
Dario

Benutzeravatar
Siku2005
Meister
Meister
Beiträge: 231
Registriert: 20 Dez 2018, 18:13
Wohnort: Unterfranken - Kleinwenkheim

Re: 100er GL "adoptiert"

#111 Beitrag von Siku2005 » 07 Nov 2019, 00:04

Hallo Dario

Saubere Arbeit hast da geleistet.
Weiterhin viel Spaß beim zusammen stellen des C1.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3225
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: 100er GL "adoptiert"

#112 Beitrag von 220v » 07 Nov 2019, 09:05

Das sieht doch sehr schön aus...weiter so :!: :D

Gruß Axel.

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 470
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Zizers (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#113 Beitrag von dario » 18 Mär 2020, 12:23

Es ist wiedermal Zeit für ein Update!
Nachdem ich den Innenraum wieder mit Dämmung und Teppich kuschelig gestaltet, die Türen zusammengebaut und die Verkleidung in den Kofferraum montiert habe, kümmere ich mich so langsam um den Motor.


Erst habe ich Murphy aber wieder auf seine Räder gestellt:

Bild

Bild

Bild


Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder aufgearbeitet:

Bild

Bild

Bild



Motor mit Drahtbürste entrostet und mit Hammerite lackiert (die Dichtfläche natürlich nicht):

Bild

Bild


Ansaugbrücke Glasperlgestrahlt. Anschliessend wird sie wie alle anderen blanken Teile mit 2k Klarlack lackiert:

Bild

Bild

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 657
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: 100er GL "adoptiert"

#114 Beitrag von Old Rusty » 18 Mär 2020, 22:23

Dario,

wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, war das Typenschild so angenietet, dass der Text auf dem Kopf steht. D.h. wenn man rechts neben dem Kotflügel steht und in den Motorraum schaut, dann kann man es lesen. Stimmt das ? Können das andere c1-Besitzer bestätigen? Meine c1 sind alle ganz gut eingemottet derzeit.

MfG Joerg

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 470
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Zizers (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#115 Beitrag von dario » 19 Mär 2020, 08:38

Hallo Jörg

Das ist mir bei der Durchsicht der alten Bilder auch aufgefallen. Find ich aber nicht weiter schlim 8)

schöne Grüsse
Dario

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 470
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Zizers (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#116 Beitrag von dario » 31 Mär 2020, 11:10

Zur Zeit geht richtig was vorwärts! Dank Home Office und massiv weniger Reisetätigkeit finde ich mehr Zeit für die Werkstatt.


Ich hatte bei diversen Wasserflanschen das Problem von Lochfrass. Hier das Beispiel des Thermostatengehäuse. Diese habe ich Glasperl-gestrahlt und dann mit Flüssigmetall aufgefüllt. Nach 24h trockenzeit konnte ich die Flächen schleifen. Das Resultat gefällt mir ganz gut. Flüssigmetall ist auf Epoxidbasis und bis 120°C Temperaturbeständig. Müsste also funktionieren...

Bild

Bild

Bild



Die Teile vom Anlasser sind lackiert und ich konnte ihn wieder zusammenbauen

Bild

Bild



Die Glasperl-gestrahlten Gussteile habe ich mit 2k Klarlack überzogen, damit sie schön bleiben. Leider habe ich anstelle eines matten einen glänzenden erwischt - jetzt glänzts hald im Motorraum 8)

Bild



Das Getriebe habe ich Soda-gestrahlt. Funktioniert ganz gut - gibt aber eine riesen Sauerei. Meine Nachbarn hassen mich jetzt :mrgreen:

Bild

Bild



Der Alternator wird aufgehübscht und bekommt neben neuem Regler und Lagern auch einen neuen Schleifring. Das Anschlusskabel habe ich kurzerhand neu gemacht.

Bild

Bild

Bild

Bild



Den Zylinderkopf habe ich planen lassen, die Kerzengewinde gereinigt und die Ventile neu eingeschliffen.

Bild

Bild

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4548
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: 100er GL "adoptiert"

#117 Beitrag von Hacki 200 » 31 Mär 2020, 11:27

Hi Dario,

top Arbeit die Du da ablieferst - Respekt!!!
Und ein prima Einfall bzgl. des Lochfrass an den Alukühlmuittelstutzen. Das muß ich direkt mal ausprobieren :up:
Weiterhin viel Freude und Erfolg bei dem tollen Projekt :D

Viele Grüße aus der Anstalt

Maic
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

Benutzeravatar
Siku2005
Meister
Meister
Beiträge: 231
Registriert: 20 Dez 2018, 18:13
Wohnort: Unterfranken - Kleinwenkheim

Re: 100er GL "adoptiert"

#118 Beitrag von Siku2005 » 01 Apr 2020, 00:46

Hallo
Ja eine Respekt volle Arbeit was du da machst.
So sollte das ganze bei einer Restauration immer Ablaufen.
Weiter hin viel Schrauber Glück.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3225
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: 100er GL "adoptiert"

#119 Beitrag von 220v » 01 Apr 2020, 09:24

Respekt...weiter so :up: 8)

Gruß Axel.

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 657
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: 100er GL "adoptiert"

#120 Beitrag von Old Rusty » 01 Apr 2020, 22:13

Prima, weiter so!

Ein kleiner Hinweis zu den Worten: "Lima bekommt einen neuen Regler". Im Prinzip eine gute Idee, zumal die aktuell von Bosch angebotenen Exemplare ordentlich arbeiten und langlebig sind. Aber: Vorischt ist geboten, wenn das Oberteil des Reglers aussieht wie ein Leistungstransistor im "TO-3"-Gehäuse und wenn dieses ein klein wenig breiter ist als der alte Regler im schwarzen Plastikkasten.
Da ist es bei mir nämlich schon mal passiert, dass der Metall-Lüfterdeckel (so, wie er bei Dir auch rumliegt) dann bei der Montage das Reglergehäuse berührt hat und somit den Regler elektrisch überbrückt hat. Ergebnis: Die Lima hat unreguliert ständig Vollgas geladen und die Batterie ausgekocht! Und weil diese unter dem Rücksitz sitzt, ist das dann eine Riesensauerei! Seitdem habe ich auch gerne ein Voltmeter im Auto ...

MfG Joerg

Antworten