100er GL "adoptiert"

Die Vorfahren unseres Typ 43

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: 100er GL "adoptiert"

#76 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 05 Mär 2017, 22:19

Hallo Ingo,

sehr fleißig! Das sieht mir nach einem Allrad-Auto aus ... Passat syncro oder Audi 80 quattro?

Sind die Gelenkwellenmansetten noch in Ordnung? Ich glaube, ich hätte die Gelenkwellen zerlegt, gereinigt, mit neuem Fett und Manschetten versehen. Aber sehr schick, Deine Arbeit. Bin auf weitere Info und Bilder gespannt!

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1406
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: 100er GL "adoptiert"

#77 Beitrag von Louis » 05 Mär 2017, 22:24

Jawoll, ist ein 80er Quattro Vorfacer von 1983/84

Die Gelenkwellenmanschetten und die Radlager hatte der Vorbesitzer getauscht. Dann aber alles wieder so rein gebaut zusammen mit neuen Bremsen, Bremszangen, Druckspeicher usw.

Angefangen aber nicht zu Ende gekommen .... :roll:

Deshalb alles noch mal raus und die letzten Lager ersetzen. Ich mach demnächst mal ein Bericht, wenn Interesse besteht 8)
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 460
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Mastrils (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#78 Beitrag von dario » 06 Mär 2017, 13:56

Genau so macht man das :up:
Wenn das Zeug schon draussen ist, dann macht man das auch gerade hübsch ;-)

Ich habe hald den "Point of no return" überschritten und kann nicht mehr anders :lol:

schöne Grüsse
Dario

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4529
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: 100er GL "adoptiert"

#79 Beitrag von Hacki 200 » 06 Mär 2017, 19:12

Weiter so Dario, Du machst das genau richtig :up:

VG aus der Anstalt

Maic
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1406
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: 100er GL "adoptiert"

#80 Beitrag von Louis » 06 Mär 2017, 22:37

dario hat geschrieben:Genau so macht man das :up:
Wenn das Zeug schon draussen ist, dann macht man das auch gerade hübsch ;-)

Ich habe hald den "Point of no return" überschritten und kann nicht mehr anders :lol:

schöne Grüsse
Dario
Servus!

Quasi ein Dauerzustand bei allem Typ 43 Liebhabern :mrgreen:

Dario: das wird ein Hammer Auto. Bin total begeistert was Du alles machst :up: :up: :up:
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 460
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Mastrils (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#81 Beitrag von dario » 21 Jan 2018, 17:34

Hallo Leute

Der Hausbau hat doch mehr Ressourcen als geplant benötigt. Nun ja: Es steht, wir sind eingezogen und endlich kann ich mit der Restauration weitermachen.

Um die Kotflügel anzupassen musste der Wagen, resp. die Karosserie, wieder zum Karosseriebauer. Nun bin ich dabei alles zusammenzustellen und wo nötig noch anzupassen, dass Murphy dann endlich zum Lackieren kann:

Scheinwerfer und Grill montiert:

Bild


Bohren des Kotflügels für den Stossstangenhalter

Bild


Das Bohren der funkelnigelnagelneuen Stossstange hat echt geschmerzt. Die Aufnahmen haben nicht gepasst. Wird zum Glück unter der Gummileiste verdeckt.

Bild


Das Bohren der Löcher für die Zierleiste hat auch einige Nerven verlangt - ist am Schluss aber gut geworden:

Bild

Bild

Am Schluss noch das alte Vinyldach abmachen - natürlich wird auch das neu gemacht:

Bild

schöne Grüsse
Dario

Benutzeravatar
Philip
Meister
Meister
Beiträge: 298
Registriert: 31 Mär 2007, 23:31
Wohnort: 55469 Simmern/74321 Bietigheim-Bissingen

Re: 100er GL "adoptiert"

#82 Beitrag von Philip » 21 Jan 2018, 19:03

Hallo Dario,

wenn die Löcher in der vorderen Stoßstange nicht gepasst haben, hast du eine "alte" Stoßstange für das Modell bis 1973 erwischt, da sitzen die Löcher ein paar cm weiter innen. Das liegt an den zum Modelljahr 74 geänderten Längsträgern. Ist aber in der Tat nicht dramatisch, wenn es ein Modell mit Gummileiste ist. Hab ich auch schon mal gemacht, allerdings umgekehrt: 74er Stoßstange an einen 71er Zweitürer. Die speziellen originalen vorderen Stoßstangen fürs Modell 74 sind sehr selten, daher gab es im Zubehör auch Universalstoßstangen mit beiden Viereck-Bohrungen.
Das Bohren der seitlichen Stoßstangenlöcher hätte sich nur dann erübrigt, wenn Du 74er oder späte Coupé-Kotflügel verwendet hättest. Die sind aber selbst in gutem gebrauchten Zustand kaum noch aufzutreiben, da es irgendwann nur noch die für die Limousine ab 75 gab, mit den Stanzungen für die Bohrlöcher der Plastikecken. Letztere sieht man leider immer hervorgucken, vor allem am Coupé mit seinen schmalen Stoßstangen. Aber es gibt schlimmeres.

Gruß Philip

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 460
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Mastrils (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#83 Beitrag von dario » 22 Jan 2018, 07:44

Hallo Philip

Danke für deine Ausführungen. Die bestehenden Kotflügel hatten auch schon alle Prägungen - kann also sein, dass diese im Laufe der Jahre schon mal getauscht wurden.

schöne Grüsse
Dario

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: 100er GL "adoptiert"

#84 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 23 Jan 2018, 21:50

Das wird ein ganz toller F104!! :up: :up:

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1406
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: 100er GL "adoptiert"

#85 Beitrag von Louis » 23 Jan 2018, 22:39

Dario: Bohren in jedwelchen Gestühl frischer Bauart lässt mich auch immer zusammen zucken.

Ich weiß es noch genau, wie ich am 01.08.1986 den ersten Tag als Lehrling in einem hiesigen VAG Betrieb hatte. Sommer, Sonne, gute Laune und der unbändige Drank, endlich brutal selbst beruflich in das Geschehen am Auto helfend ein zu greifen.

Direkt nach der Frühstückspause kam ein Golf I auf die Bühne und es wurde ein Sonnendach verbaut. Als der Geselle mit der Schablone gekonnt (denn es wurden dereinst viele Dächer geöffnet :mrgreen: ) unter Zuhilfenahme der Reißnadel die Bahnen des sich sehr bald öffnenden Daches anzeichnete krümmte es sich in mir, dass mir fast schlecht wurde. Ein Loch gebohrt und mit dem Knapper die vorgezeichnete Bahn entlang gezogen stand ich blassfahl mit trockenen Mund vor dem Auto. Nur schemenhaft konnte ich wahrnehmen, was da gerade passierte.

Später musste ich dann selbst einige Sonendächer verbauen. Trotzdem hatte ich immer wieder dieses Gefühl etwas "Unrechtes" zu tun. Wenn man sich jetzt vermessen hatte, verbohrt....nicht aus zu denken....

Insofern kann ich es mehr als gut nachvollziehen wie es sich anfühlt, wenn man beschwingt den Bohrer ans Fahrzeug hält :mrgreen:

Schön das alles gepasst hat und ich freue mich über neue Bilder von Dir! :up:
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 460
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Mastrils (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#86 Beitrag von dario » 24 Jan 2018, 08:47

Geile Geschichte Ingo :lol:

xhapu
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 624
Registriert: 02 Mai 2007, 11:08
Wohnort: Tianjin (China)

Re: 100er GL "adoptiert"

#87 Beitrag von xhapu » 24 Jan 2018, 09:52

Sehr schöner Wagen!

Aber das Störgefühl beim Bohren ist auch mir bekannt - unvergessen, wie ich weiland 1989 als 18jähriger Führscheinneuling beschwingt mit der Stichsäge in der Hand riesige Fensteröffnungen in meinen frisch geschweißten und lackierten Ex-Deutsche Post-T3-Kastenwagen sägte, zum Zwecke des Einbaus formschöner Campingfenster. Ich war MINDESTENS so blass wie Ingo im 1. Lehrjahr :mrgreen:

Viele Grüße
Jürgen
Audi 5000 turbo diesel (1983, alpinweiß, USA-Rückkehrer)
BMW M535i (1986, diamantschwarz-metallic)
Porsche 911 Carrera 3.2 (1987, satinschwarz-metallic)
Renault R4 GTL (1991, rouge vif, Kroatien-Auswanderer)

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3313
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: 100er GL "adoptiert"

#88 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 24 Jan 2018, 20:49

Hallo,

dazu kann ich auch etwas beitragen. Ich war von 1991 bis 1994 Stift in einer Karosseriewerkstatt.

Oft haben wir die Laderäume von Kleintransportern mit Holz oder Alu verkleidet. Unser Schreiner verkleidete einen neuen Mercedes Sprinter mit Sperrholz. Dieses wurde mit Blindnieten an die Rahmen im Transportraum genietet. Dazu wurden die entsprechenden Löcher vorgebohrt. Damit man nicht durch Seitenwand nach außen bohrt, haben wir immer Holzklötzchen als Anschlag auf den Bohrer geschoben. Ihr ahnt es schon ... der Kollege hat ein zu kurzes Anschlagstück ausgewählt und schön die ganze Seitenwand von vorne bis hinten von innen nach aussen durchgebohrt ... :mrgreen: Wo gehobelt wird, fallen Späne!

Zum Thema Sonnendach: unser Meister hat die Dinger gehasst und es allen Kunden ausgeredet. Während meiner Ausbildung, haben wir kein einziges Auto auf diese Art und Weise getötet. Ich hasse übrigens auch diese sch***-Dinger.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3192
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: 100er GL "adoptiert"

#89 Beitrag von 220v » 25 Jan 2018, 10:14

audi-nsu-fanatic hat geschrieben:Hallo,

dazu kann ich auch etwas beitragen. Ich war von 1991 bis 1994 Stift in einer Karosseriewerkstatt.

Oft haben wir die Laderäume von Kleintransportern mit Holz oder Alu verkleidet. Unser Schreiner verkleidete einen neuen Mercedes Sprinter mit Sperrholz. Dieses wurde mit Blindnieten an die Rahmen im Transportraum genietet. Dazu wurden die entsprechenden Löcher vorgebohrt. Damit man nicht durch Seitenwand nach außen bohrt, haben wir immer Holzklötzchen als Anschlag auf den Bohrer geschoben. Ihr ahnt es schon ... der Kollege hat ein zu kurzes Anschlagstück ausgewählt und schön die ganze Seitenwand von vorne bis hinten von innen nach aussen durchgebohrt ... :mrgreen: Wo gehobelt wird, fallen Späne!

Zum Thema Sonnendach: unser Meister hat die Dinger gehasst und es allen Kunden ausgeredet. Während meiner Ausbildung, haben wir kein einziges Auto auf diese Art und Weise getötet. Ich hasse übrigens auch diese sch***-Dinger.

Gruß von Andreas
Zumal die die Gummi-Dichtungen im Laufe der Jahre das Wasser nicht mehr abhalten können :down:

Gruß Axel.

Benutzeravatar
dario
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 460
Registriert: 20 Mär 2011, 17:10
Wohnort: Mastrils (CH)
Kontaktdaten:

Re: 100er GL "adoptiert"

#90 Beitrag von dario » 17 Jun 2018, 19:45

Salve!

Eigentlich bin ich ja Gegner von Restaurationen, welche sich über Jahre hinziehen - Aber eben: Eigentlich. Wie so einige von euch leide ich am Luxusproblem, dass mich der Unterhalt der angemeldeten Fahrzeuge schon arg beansprucht. Deshalb bleibt nur wenig Zeit für Murphy übrig. Nun ja: Nach lächerlichen 4 Monaten beim Lackierer ist Murphy nun endlich grundiert und gefüllert. Motorraum, Türfalze und Dach (kommt ja wieder Vinyl) sind schon final lackiert. Das selbe gilt für Türen und Kotflügel innen. Doch seht selbst:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun aber ab nach Hause zum zusammenbauen, damit er danach final lackiert werden kann. Ok, der S4 braucht erst noch etwas Liebe und das Cab, und der GTI, und der 90er 20V und... :lol:

wir lesen uns...
Dario

Antworten