Uri-Schrauben in der Anstalt

Ob B1, B2, C4 oder D11: hier gehört es hin.

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
audi-zwickau
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 737
Registriert: 20 Jul 2012, 21:03
Wohnort: zwickau

Re: Uri-Schrauben in der Anstalt

#61 Beitrag von audi-zwickau » 24 Jul 2018, 20:48

Hallo,

das sieht alles sehr gut aus und macht hoffentlich auch Spaß.
Tolle Doku. :up:

Grüße UWE

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4525
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Uri-Schrauben in der Anstalt

#62 Beitrag von Hacki 200 » 24 Sep 2018, 23:19

Hallo Gemeinde,

Jetzt war es ein paar Wochen ruhiger und es ist Zeit für ein Update.
Um es kurz zu machen, die Diva läuft wieder und zwar richtig gut :D
Den Kopf hatte ich komplettiert, mich aber zum Zusammenbau mit dem Block im Motorraum entschieden, um einfach räumlich etwas entspannter arbeiten zu können.
Doch eins nach dem anderen...

Wenn der Ventiltrieb zusammen gebaut ist, bietet es sich an direkt das Ventilspiel einzustellen. Der Raparaturleitfaden nennt dafür zweierlei Spielmaße, einmal für kalten Motor und für einen warmen Motor. Das Ventilspiel wird beim Tassenstößelkopf per Einstellscheiben eingestellt. Dazu stellt man die jeweilige Nocke auf und misst mit einer Fühlerlehre den Freigang zwischen Nocke und Stößel. Hat man das Maß gelehrt, kann man bei Abweichen vom Nominalmaß die Einstellscheibe entsprechend austauschen.

Lehren des Spielmaß:

Bild


Mittels Niederhalter und Spezialzange lassen sich die Scheiben ausbauen und austauschen:

Bild


Alle Scheiben haben auf einer Seite das Dickenmaß aufgebracht. Beim Einbau sollte man natürlich darauf achten, die Beschriftung auch richtig rum einzusetzen...

Bild


Diese Bild zeigt das Problem der Einstellscheiben. Irgendwann hat man die gängigen Größen alle verbaut und nur noch die „anderen“ in der Box. Das liegt an der Tatsache, das beim Einschleifen Material abgenommen wird und dadurch immer in die gleiche Richtung, also auf die gleichen Maße nachgesetzt werden muß...Zum Glück gibt es die Scheiben noch im Zubehör neu.

Bild


Noch den fehlenden Dichtring der Nockenwelle eingebaut und der Kopf ist fertig zum Einbau

Bild


Der Motor ist inzwischen mitsamt neuer Kupplung auch fertig für den Einbau:

Bild

Bild


Erstmal kommt der Block an seinen Platz

Bild


Kurbelwelle auf OT stellen und kontrollieren

Bild

Bild



Und nun die neue ZKD auflegen. Dabei helfen zwei abgesägte alte Kopfschrauben, sie halten die ZKD auf Position und helfen den Kopf zu führen, wenn man ihn auf den Block absetzt.

Bild


Fortsetzung folgt…
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4525
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Uri-Schrauben in der Anstalt

#63 Beitrag von Hacki 200 » 24 Sep 2018, 23:47

Und weiter geht’s:

Block ist drin und verschraubt, nun ist der Kopf dran. Diesen hatte ich auf der Werkbank schon mit Krümmer, Turbo und Wastegate verheiratet. Im Motorraum ist das meiner Meinung nach kaum möglich, oder zumindest viel zu mühsam. Wenn man alleine schafft, braucht man Helferlein die einem den Kopf schon mal grob positionieren. Bei mir haben zwei Spanngurte geholfen. Einer hält längs die Waage, der andere kippt den Kopf in Position, da der Motor ja auch leicht gekippt im Motorraum steckt


Bild


Passt 8)

Bild


Dann folgt der Zusammenbau. Auch Mühsam, aber es geht in die richtige Richtung und man sieht Licht am Ende des Tunnels... Aber (fast) jede Schraubverbindung beim Uri hat Ihre Tücken. Beispiel: Drei Schrauben halten das Verbindungsrohr vom Wastegate. Zwei davon waren nach 5Min fest, die dritte hat mich knapp ne Stunde und verdammt viel Nerven gekostet... Nächstes Mal mache ich das anders...


Bild


Sieht schon fast fertig aus, sieht aber leider auch nur so aus! Im Vergleich zum 5T ist der Uri deutlich kompakter gebaut und gerade der WX mit viel Unterdruckkrams gesegnet. Sowas will mit Ruhe zusammen gebaut werden
Bild

Aber schließlich hat es doch noch geklappt. Auch wenn mich ein grenzwertig stehender Verteiler, eine lockere Kabelverbindung an der Zündspule und schließlich leichte Schleifgeräusche durch eine lockere Zahnriemenabdeckung recht Nahe an den Rand der Verzweiflung gebracht haben — irgendwann war es soweit:

Roll—Out :D

Bild


Inzwischen sind schon knapp 400 Miles mehr auf der Uhr und ich krieg das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Die Diva verzückt mich :mrgreen:


Viele Grüße aus der Anstalt
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1402
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: Uri-Schrauben in der Anstalt

#64 Beitrag von Louis » 25 Sep 2018, 06:37

Guten Morgen Maic!

Was soll ich sagen: ganz großes Golfen! :mrgreen:

Ich höre es förmlich aus der Anstalt fluchen, als Du den Motor zusammen gebaut hast. Ich kann bestätigen, dass der Motorraum extremst gut gefüllt ist und man sich genau überlegen muss, in welcher Reihenfolge wann was montiert wird. Sollte man da voreilig was komplettieren kann schon mal ein halber Tag dabei ins Land gehen, den Fehler zu korrigieren.

Kopf mit allen Anbauteilen in einem Zuge ausbauen bzw. einbauen ist nach meiner unmaßgeblichen Meinung der einzig vernünftige Weg. Habe auch schon mal komplett alles nach unten raus gewuchtet. ist aber ein harter Job. Mit "abben" Kopf geht es deutlich entspannter.

Glückwunsch für die geglückte Groß OP am offenen Herzen. Feuertaufe ist ja schon durch. Bin stolz auf Dich! :up:
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Benutzeravatar
Hacki 200
Seniorchef
Seniorchef
Beiträge: 4525
Registriert: 26 Dez 2006, 21:36
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Uri-Schrauben in der Anstalt

#65 Beitrag von Hacki 200 » 27 Sep 2018, 16:02

Danke Ingo, ja die Feuertaufe wurde bestanden und vor allem auch genossen! :D
Im Nachhinein bin ich sogar froh das es so gekommen ist, immerhin habe ich so einiges am, bzw. über den Uri dazu gelernt.

Geflucht wurde viel, oft laut, meißt auch nicht ganz jugendfrei, aber am Ende gibt es immer einen Weg :mrgreen:
Den ein oder anderen hilfreichen Hinweis habe ich ja auch in den Foren gefunden. Hier, in der Urgewalt und natürlich dem Urquattroforum.
Zwar war meine Bühne dadurch den ganzen Sommer über belegt und blöderweise sind andere Baustellen deswegen noch nicht abgearbeitet, aber trotzdem war es gut so!

Und jetzt kann ich mich wieder dem Gobiling zuwenden...

Viele Anstaltsgrüße

Maic
Audi 100 CS 5E RHD Meteor EZ´82 ex-UK
Audi 100 GL 5E Saturn EZ´81 "Voll"
Audi 100 Avant CD 5E Heliosblau EZ´82
Audi 200 5T Alpinweiss EZ´80 aka "Papamobil"
Audi 200 5T Heliosblau EZ´83 ex-Schweiz
Audi 5000 turbo Gobi EZ´83 ex-US
Audi 4000 S quattro Alpinweiss EZ´84 ex-US
Audi Cabrio Mingblau Perleffekt EZ´97 "Mamamobil"
Audi quattro Amazonasblau EZ´83 ex-US
Diverse Audi A2 Kugeln für die Mamas
MB 350SE W116 Byzanzgold EZ´73
VW Passat Variant GT Syncro Lhasa EZ´87

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: Uri-Schrauben in der Anstalt

#66 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 27 Sep 2018, 22:18

Hallo Maic,

ganz großes Schrauben ... :D :up:

Ja, im quattro geht es eng zu. Das merke ich auch gerade. Zum Ausbau des Klimakompressors musste ich den Kühler und Klimakondensator ausbauen. Dabei habe ich gesehen, dass der Kühler undicht ist. Und dieser wird gerade überholt. Naja, und wenn das Kühlwasser ohnehin draussen ist, dann machte ich gleich den Zahnriemen mit Wasserpumpe neu, ist eh nächstes Jahr nach 10 Jahren fällig. Da ich erst dieses Jahr beim Audi 5000 den Zahnriemenwechsel vorgenommen habe, merkte ich nochmal, dass es im Vorderwagen des Typ 81 und 85 sehr eng zu geht.

Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Antworten