Das vierte Schraubloch beim Pierburg 34-34 2B5 035 129 015

Sammelbecken für allgemeine Fragen und Schraubertipps zum Typ 43

Moderatoren: Gunther, 5E-Thomas

Antworten
Nachricht
Autor
Fuenfes
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 201
Registriert: 20 Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hannover

Das vierte Schraubloch beim Pierburg 34-34 2B5 035 129 015

#1 Beitrag von Fuenfes »

Hallo,

im Oberteil des Pierburg 34-34 2B5 Vergasers vom 5S (Teilenummer 035 129 015) gibt es ein viertes Schraubloch (siehe roter Pfeil im Bild Bild). Der Luftkasten ist standardmäßig mit 3 Stehbolzen befestigt.



Weil bei mir das Gewinde vom Schraubloch links daneben hinüber ist, möchte ich gern stattdessen das bisher ungenutzte vierte Schraubloch nutzen, bekomme in dessen Gewinde allerdings keinen Stehbolzen hineingedreht: Das Ansetzen funktioniert noch, dann allerdings geht nix mehr (auch nicht testweise mit einer M6 Schraube).

Ich möchte ungern mit "Gewalt" weiterdrehen und das Gewinde ruinieren. Hat jemand Erfahrung mit dem vierten Schraubloch? Andere Gewindesteigung?
Viele Grüße
Guido

"Auch mit Schaltgetriebe ist der Audi 100 5S kein Auto, dessen Fahrleistungen rauschenden Beifall provozieren." (Gute Fahrt 2/1979).

Benutzeravatar
wy422
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3228
Registriert: 08 Feb 2007, 17:26
Wohnort: 35104 Lichtenfels
Kontaktdaten:

Re: Das vierte Schraubloch beim Pierburg 34-34 2B5 035 129 015

#2 Beitrag von wy422 »

Hallo Guido,
wenn ich mir das so betrachte könnte man auch das Blech, das denLuftfilter hält erweitern und an den vier Schrauben befestigen, die den Vergaser am Ansaugkrümmer halten. Da müssten dann nur die vier Schrauben ggf. ersetz werden, da evtl. zu kurz (aber das könnte man ausprobieren). Verstehst Du, was ich meine?
LG
Klaus
__________________________________________
"Die Verneblung des Benzins ist unser Antrieb, unsere Dynamik, unsere Effizienz" Bernhard Pierburg (1869–1942)

Fuenfes
Chef-Mechaniker
Chef-Mechaniker
Beiträge: 201
Registriert: 20 Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hannover

Re: Das vierte Schraubloch beim Pierburg 34-34 2B5 035 129 015

#3 Beitrag von Fuenfes »

Hallo Klaus,

Deine Idee ist verständlich. Eine der Sechskantschrauben wird ja bereits von dem runden Halteblechring überdeckt. Nur das "Erweitern" ist mir nicht klar. Würde man bei Deiner Idee ein neues Blech anfertigen, das auch die übrigen 3 Löcher der Sechskantschrauben abdeckt?
Viele Grüße
Guido

"Auch mit Schaltgetriebe ist der Audi 100 5S kein Auto, dessen Fahrleistungen rauschenden Beifall provozieren." (Gute Fahrt 2/1979).

Benutzeravatar
wy422
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3228
Registriert: 08 Feb 2007, 17:26
Wohnort: 35104 Lichtenfels
Kontaktdaten:

Re: Das vierte Schraubloch beim Pierburg 34-34 2B5 035 129 015

#4 Beitrag von wy422 »

Ja genau, da wäre ein neues Blech nötig. Das muss ja nur die Löcher umfassen, damit die Düsen frei "atmen" können. Stelle ich mir insgesamt einfacher und dauerhafter vor, als ein Gewinde zu schneiden.
Ich halte immer noch Ausschau....
__________________________________________
"Die Verneblung des Benzins ist unser Antrieb, unsere Dynamik, unsere Effizienz" Bernhard Pierburg (1869–1942)

Ebus
Geselle
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: 06 Sep 2007, 22:36
Wohnort: 91054 Erlangen

Re: Das vierte Schraubloch beim Pierburg 34-34 2B5 035 129 015

#5 Beitrag von Ebus »

Hallo,

mir sind auch schon Stehbolzen aus dem Vergaseroberteil ausgerissen. Ich ersetzte sie dann durch Imbusmadenschrauben, die ich mit Sekundenkleber einsetze. Das hielt bislang ganz gut.Die Muttern darf man natürlich nicht zu fest anziehen.

Viele Grüße,
Ebus
Audi 200 5E Bj. 81
Audi 100 avant GL 5E Bj. 81
Audi 80 GLS Bj. 77

Antworten