Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

Alles rund um die US-Version, auch Fahrzeugangebote

Moderatoren: WJ-Freak, audi-nsu-fanatic

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wy422
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3202
Registriert: 08 Feb 2007, 17:26
Wohnort: 35104 Lichtenfels
Kontaktdaten:

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#181 Beitrag von wy422 » 12 Aug 2017, 10:37

Zitat:
Dafür duftet es jetzt nach Alt-Audi, Vanille-Baum, etwas Maus und Essig. Auch interessant.

Na, das stimuliert bestimmt auch :oops:
Und klar bin ich neidisch, das Auto ist wirklich ein Erlebnis!
__________________________________________
"Die Verneblung des Benzins ist unser Antrieb, unsere Dynamik, unsere Effizienz" Bernhard Pierburg (1869–1942)

Benutzeravatar
wy422
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3202
Registriert: 08 Feb 2007, 17:26
Wohnort: 35104 Lichtenfels
Kontaktdaten:

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#182 Beitrag von wy422 » 13 Aug 2017, 08:45

Ich durfte den Wagen gestern mal fahren... und gebe zu, ich bin begeistert! Das ist ein sehr schönes Auto, fährt auf ganz eigene Weise gar nicht mal unflott. Das ist ein super Kontrast zum 4Zylinder und kommt an das Gleiten vom 5000S ran. Will man gar nicht meinen, wenn man nur die technischen Daten vor sich hat :up:
__________________________________________
"Die Verneblung des Benzins ist unser Antrieb, unsere Dynamik, unsere Effizienz" Bernhard Pierburg (1869–1942)

Benutzeravatar
WJ-Freak
Moderator
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Wohnort: Bischoffen

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#183 Beitrag von WJ-Freak » 15 Aug 2017, 18:35

Chrille hat geschrieben:Ich stehe ja auf die Produkte von Chemical Guys.
Hallo Christian,

danke für den Tipp!
Ich hab mir mal ne Flasche von dem Zeugs kommen lassen und heute mittag gleich ausprobiert.
Die Wirkung von dem Zeugs ist ja enorm. Das übertüncht ja wirklich alles.
Allerdings bin ich jetzt noch ganz "high", nachdem ich eben eine Stunde durch die Gegend gedieselt bin...
Da ist der Wunderbaum wirklich harmlos gegen.
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrün 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß 1979
Audi 200 5E, diamantsilber 1980
Audi 200 5T, kupfermetallic 1980
Audi 200 5T, diamantsilber 1981
Audi 200 5T, meteormetallic 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic 1982
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !

Benutzeravatar
Chrille
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 789
Registriert: 05 Jan 2007, 22:28
Kontaktdaten:

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#184 Beitrag von Chrille » 15 Aug 2017, 22:00

Wenn man es unter die Fußmatten und auf die Kofferraummatte sprüht, hält es am längsten.

Frage: Wie gefällt Dir der Diesel, wenn Du so vergleichst? Der Typ 43 hat ja je nach Motor einen völlig anderen Charakter. Ich denke, der Diesel ist eigentlich schönste Motor für dieses Auto...

Gruß, Christian.
Audi 100 Avant GL 5D 69 PS EZ 1979
Audi 100 L 5D 69 PS EZ 1981
Audi 200 5T 175 PS EZ 1981
Audi 100 GL 5E 136 PS EZ 1982
Audi 100 CC DS 90 PS EZ 1984
Audi 100 CS Avant quattro 138 PS EZ 1985
BMW K100 RS 98 PS EZ 1984
VW T5 Multivan Beach 130 PS EZ 2007

Benutzeravatar
WJ-Freak
Moderator
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Wohnort: Bischoffen

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#185 Beitrag von WJ-Freak » 15 Aug 2017, 22:33

Ich finde den TD im 43er absolut alltagstauglich und sicherlich nicht schlecht.
Gerade das Thema der Beschleunigung hatte ich mir wesentlich langsamer vorgestellt.
Trotzdem finde ich nicht, dass es der schönste Motor im 43er ist. Dafür gefallen mir gerade die niedrig verdichteten US-Benziner zu gut.
Die Laufkultur meinen 79er 5000 ist einfach ein Traum, da kommt der scheppernde Diesel (gerade im Standgas an der Ampel, da scheppert dann alles mit) einfach nicht mit.
Aber ein interessantes Erlebnis ist der Diesel auf jeden Fall, und Entschleunigung pur. :up:
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrün 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß 1979
Audi 200 5E, diamantsilber 1980
Audi 200 5T, kupfermetallic 1980
Audi 200 5T, diamantsilber 1981
Audi 200 5T, meteormetallic 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic 1982
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !

xhapu
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter
Beiträge: 627
Registriert: 02 Mai 2007, 11:08
Wohnort: Tianjin (China)

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#186 Beitrag von xhapu » 16 Aug 2017, 20:21

Da darf ich ja dann auch mal wieder mitreden :mrgreen:

Ich finde den TD einfach toll - der Sound ist absolut klasse, zumindest wenn mehr als Leerlaufdrehzahl anliegt: volles Fünfzylindergrollen, wunderbar! Mit der Automatik lässt es sich wunderbar gleiten, und Beschleunigung ist ja auch ansatzweise vorhanden. Wer je im Vergleich einen W123 300D (88 Sauger-PS) gefahren hat, weiß, wovon ich spreche...

Eine Steigerung war für mich nur noch der gleiche Motor im 44er, denn dort gab es ihn mit 5 Gang-Schaltgetriebe. Das "Auskosten" des Turbolochs, tief wie der Marianengraben, gefolgt von dann im Vergleich "unbändigem" Schub, war jedes Mal aufs Neue klasse. Mein Vater hatte so einen Wagen früher - nach wie vor one of the best rides ever.

Immer gute Fahrt und Kompliment für die tolle Arbeit!!

Viele Grüße
Jürgen
Audi 5000 turbo diesel (1983, alpinweiß, USA-Rückkehrer)
BMW M535i (1986, diamantschwarz-metallic)
Porsche 911 Carrera 3.2 (1987, satinschwarz-metallic)
Renault R4 GTL (1991, rouge vif, Kroatien-Auswanderer)

Old Rusty
VAG-Händler
VAG-Händler
Beiträge: 720
Registriert: 13 Jan 2016, 22:01

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#187 Beitrag von Old Rusty » 16 Aug 2017, 21:12

Da muss ich nun meinen Senf dazugeben:

Zitat von Jörg: "Dafür gefallen mir gerade die niedrig verdichteten US-Benziner zu gut."

Ich wollte das beim c1 lange Zeit nicht wahr haben. In Gewöhnung an einen frühen 1969-70er Audi 100 S mit dem noch mit 10,6 extrem hoch verdichteten ZX Motor und an einen 1972er ZJ mit deutscher Nockenwelle kam die Erleuchtung, nachdem ich den 1975er USA YB längere Strecken gefahren war. 1871 ccm wie der ZJ, eine deutlich niedrigere Verdichtung und eine weniger "scharfe" Nockenwelle.

Eigentlich hatte ich ja mal den YB-Einspritzer auf hohe Verdichtung mit ZJ-Kolben, Uri-Dk-Teil und scharfe Nocke aus einem ZP (frühes Coupe S) dann hier in D umrüsten wollen. Aber: Die Laufkultur der US-Variante ist ganz einfach um Klassen besser! Und mein YB läuft daher auch heute noch ungeöffnet und unverbastelt mit seinen 98 PS, sch... auf die im obigen Trim möglichen 130 - 140 PS. Das gilt sinngemäß auch für die Fünfzylinder im 43er.

Wer also so ein US-Auto in die Finger bekommt, möge es sich dreimal überlegen, ob er dran rum fummelt. Und außerdem fährt das Ding nun mit E10 statt Super Plus, was auch nicht zu verachten ist.

MfG Joerg

Benutzeravatar
WJ-Freak
Moderator
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Wohnort: Bischoffen

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#188 Beitrag von WJ-Freak » 24 Aug 2017, 20:12

So, es ist vollbracht: die deutschen Zulassungs-Eskapaden sind (für dieses Auto) beendet.
Seit gestern ist nun "Nummer 6" im roten Fahrzeugschein-Heft eingetragen.

Bild

Was tut man nicht alles, um die deutschen Fahrzeugpapiere im Schrank liegen zu haben...
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrün 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß 1979
Audi 200 5E, diamantsilber 1980
Audi 200 5T, kupfermetallic 1980
Audi 200 5T, diamantsilber 1981
Audi 200 5T, meteormetallic 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic 1982
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#189 Beitrag von Michael » 24 Aug 2017, 23:29

Starke Leistung!

Nun hast Du Dein zugelaufenes Findelkind auch mit dem amtlichen Segen des Jugendamts adoptiert.
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
WJ-Freak
Moderator
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Wohnort: Bischoffen

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#190 Beitrag von WJ-Freak » 03 Jan 2020, 23:40

Während meiner letzten Ausfahrt im vergangenen Sommer durfte ich feststellen, dass die Keilriemen wieder am Rutschen waren.
Das fiel besonders beim Klimakompressor auf, wegen des hohen Moments, was hier zu übertragen ist.
Liegt im übrigen daran, dass die neu kaufbaren Keilriemen heute etwas breiter sind als früher, und damit der "Einlauf-Effekt" stärker wird.
Nunja, Auto auf Bühne, und schnell die Riemen nachspannen.

Bei der Sichtprüfung des Unterbodens fielen mir die beiden vorderen Schwellerenden auf.
"Die sehen aber so komisch braun aus.... Hmmm :?: "
Die Druckprüfung mit dem Daumen war nicht toll, und ich konnte zügig beide Schweller mit nem Schraunbendreher "lochen".

links:
Bild

rechts:
Bild

Sehr unschön, ist (und war) übrigens das Ergebnis der "vermausten" und vollgestopften Schweller.
In diesem vorderen Bereich hatte ich auch keine Chance, die Schweller auszusaugen. Man kommt durch die vielen verschachtelten Bleche nicht dran.
"Durch" waren die Schweller wohl aber vor 4 Jahren auch schon, aussaugen hätte auch nix mehr gebracht.

"Zwischen den Jahren" habe ich es nun endlich geschafft, die beiden Schweller zu schweissen. Das Auto hat darauf seit ca. August gewartet. Aber es war immer was anderes, was viel Zeit gefressen hat. :wall:
Bei diesem Auto war es die Heckscheibe und das erneute Entmüllen und Auswaschen der Schweller, was ich unterschätzt hatte. Die Heckscheibe auszubauen war ein ziemliches Drama, der Kleber war hart wie Stein, und die Scheibe maximal nach links verschoben. Gaaanz toll.... :|
Und für das Reinigen der Schweller musste ein Grossteil der Innenausstattung wieder raus....
Die lange Wartezeit mit teildemontiertem Innenraum und offenen Schwellern hat aber die Geruchsbelästigung im Innenraum deutlich gesenkt. :up:

Nun aber zum Schweller. Seht selbst!

rechts:
Bild

Bild

Bild

links:
Bild

Bild

Bild

Inzwischen ist die Karosserie-Dichtmasse wieder drauf, dann kommt noch neuer Steinschlagschutz drauf.
Und dann kann ich so langsam mal anfangen, beide Schweller komplett zu versiegeln.
Damit hatte ich gewartet, weil ich überzeugt war, dass sich noch irgendwo Dämmwolle versteckt hatte, die im Fahrbetrieb nach unten fallen sollte.
Hat geklappt...
Für MikeSanders sollte es aber noch etwas wärmer werden.
Ich werde berichten!
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrün 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß 1979
Audi 200 5E, diamantsilber 1980
Audi 200 5T, kupfermetallic 1980
Audi 200 5T, diamantsilber 1981
Audi 200 5T, meteormetallic 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic 1982
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !

Benutzeravatar
220v
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3318
Registriert: 31 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#191 Beitrag von 220v » 04 Jan 2020, 09:52

:up: :up: :D

Gruß Axel.

Benutzeravatar
wy422
Vorstandsmitglied
Vorstandsmitglied
Beiträge: 3202
Registriert: 08 Feb 2007, 17:26
Wohnort: 35104 Lichtenfels
Kontaktdaten:

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#192 Beitrag von wy422 » 04 Jan 2020, 12:57

Super Jörg, ich bin immer wieder beeindruckt, dass Du konsequent an den Autos dranbleibst! Prima! :up:
__________________________________________
"Die Verneblung des Benzins ist unser Antrieb, unsere Dynamik, unsere Effizienz" Bernhard Pierburg (1869–1942)

Benutzeravatar
audi-nsu-fanatic
Moderator
Moderator
Beiträge: 3323
Registriert: 29 Dez 2006, 11:15
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#193 Beitrag von audi-nsu-fanatic » 04 Jan 2020, 16:53

Hallo Jörg,

ich freue mich auch. mal wieder über den Audi 5000 zu lesen!

Bin gespannt auf weitere Berichte!


Gruß von Andreas
Audi 100 Coupé S, F105, 1976, malachitmetallic
Audi 100 LS fuelinjection, F104, 1976, atlantikmetallic, USA-Export
Audi 200 5T, Typ 43, 1981, meteormetallic, Italien-Export
Audi 5000 S fuelinjection, Typ 43, 1983, gobimetallic, USA-Export
Audi quattro, Typ 85, 1985, tizianrotmetallic, USA-Export
Porsche 944 S2 Targa, 1991, zyklamperleffekt


KEEP AND SAVE IT FACTORY ORIGINAL!

Benutzeravatar
Manuel
Meister
Meister
Beiträge: 325
Registriert: 06 Jun 2012, 20:00
Wohnort: Schweiz

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#194 Beitrag von Manuel » 13 Jan 2020, 20:10

Hallo Jörg,

Saubere Arbeit, jetzt sind wieder ein paar Punkte auf der Liste weniger :up: Manche Dinge brauchen einfach etwas Zeit bis man sie in Angriff nehmen kann/will. Die ZV an meinem CD wartet auch schon einige Jahre auf ihre Instandsetzung :? Aber wie du sagst, es kommt immer etwas dazwischen... Ich bin auf den weiteren Verlauf des Projekts gespannt und wünsche gutes Gelingen.

Viele Grüsse
Manuel

Benutzeravatar
WJ-Freak
Moderator
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Wohnort: Bischoffen

Re: Audi 5000 turbodiesel zugelaufen

#195 Beitrag von WJ-Freak » 14 Jan 2020, 21:36

Naja, zwar ein paar Punkte weniger, dafür habe ich aber neue Durchrostungen im Ausschenschweller entdeckt.
Mitten in der Fläche, Mäuse sei Dank. :wall:
Werde ich wohl erst mal "flicken", aber irgendwann muss ich wohl neue Aussenschweller einschweissen....
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrün 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß 1979
Audi 200 5E, diamantsilber 1980
Audi 200 5T, kupfermetallic 1980
Audi 200 5T, diamantsilber 1981
Audi 200 5T, meteormetallic 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic 1982
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !

Antworten