Typ43

Das offizielle Forum der Audi 100/200 Typ43-IG - Datenschutzhinweise auf der Homepage:
Deutsche Flagge Schweizer Flagge Österreichische Flagge Finnische Flagge Belgische Flagge Schwedische Flagge Norwegische Flagge Lettische Flagge Dänische Flagge Luxemburgische Flagge Niederländische Flagge Ungarische Flagge Französische Flagge Polnische Flagge Britische Flagge Spanische Flagge Südafrikanische Flagge Russische Flagge US-Flagge
Willkommen im Forum der Audi 100/200 - Typ43 - IG!
We would also like to extend a very warm welcome to all our foreign friends!
Nous souhaitons (également) la bienvenue aux internautes d'ailleurs.
Aktuelle Zeit: 20 Mär 2019, 14:45

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16 Mär 2019, 19:14 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Beiträge: 2122
Wohnort: Bischoffen
Moin zusammen,

kennt sich wer im Detail mit den Bremsbelägen am Audi 100 5E Bj 79 (VFL) aus?
Mein CD hat heute gerade ein neues Radlager bekommen, und wo man schon mal dabei ist, wollte ich dann noch schnell die Bremsbeläge mit neu machen.

Ergebnis: drei Sätze Beläge vorhanden (1x Audi, 1x Ferodo, 1x Jurid), keiner der Sätze passt!
Alle Beläge sind mit Rückenplatte jeweils ca 18,7 mm stark, und passen nicht in die Aufnahmeschächte der Schwimmsättel.
Kennt jemand das Problem?
Passen die Beläge nur bei Fahrzeugen mit unbelüfteter Bremsscheibe? Mein CD hat natürlich belüftete Scheiben.

Und was jetzt? Raspel, oder Fräsmaschine? Oder andere Beläge kaufen?

_________________
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrünmetallic, 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß, 1979
Audi 200 5T, kupfermetallic, 1980
Audi 200 5T, diamantsilbermetallic, 1981
Audi 200 5T, meteormetallic, 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß, 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic, 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic, 1983
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic, 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17 Mär 2019, 09:48 
Offline
Generaldirektor
Generaldirektor
Benutzeravatar

Registriert: 24 Dez 2006, 12:33
Beiträge: 2023
Wohnort: 76698
Hallo Jörg,

es gibt eigentlich für die innenbelüftete Schwimmsattelbremsen (mit Haltestiften für die Beläge) nur eine Art von Bremsbelägen.
Die für die nichtbelüftete Bremse sind kleiner.
Wo Hakt es denn genau? Mach doch mal ein Bild von den Belägen.

Viele Grüsse

Andreas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17 Mär 2019, 14:43 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Beiträge: 2122
Wohnort: Bischoffen
Hallo Andreas,

so, ich hab mal etwas weiter recherchiert, und auch ein paar Bilder geknipst.

Die Audi-Beläge, die ich hier liegen habe, haben die Teilenummer 431 698 151 A.
So sehen die aus:

Bild

In ETKA findet sich diese Teilenummer nicht (mehr). Dort gibt es nur
die 431 698 151 J (unbelüftete Scheiben) und
die 431 698 151 K (belüftete Scheiben).
Sehr komisch.... :?

Hier ein Bild von den Jurid- bzw. Ferodo-Belägen:

JURID
Bild

FERODO:
Bild
Auf der Ferodo-Packung ist ein Schild, aus dem hervor geht, dass der Belag beim 5E bis Bj 79 passt. Tut er leider nicht...


Verbaut ist im Auto bislang ein Textar-Belag, der aber inzwischen doch erheblich abgenutzt ist:
Bild


Hier alle Beläge zusammen:
Bild

Die Belagdicke kann ich an dem abgenutzten Belag natürlich nicht mehr messen, an dem neuen Belag schon:
Bild
Liegt bei allen Belägen (alle drei Hersteller) bei ca. 18,9mm.

Die Rückenplatte der Beläge ist bei alle Varianten gleich groß. Ich kann auch einen neuen Belag in dem Bremssattel montieren, der zweite Belag passt dann aber aufgrund der Belagstärke nicht mehr rein.

Vergleicht man die Dicke der Bremsscheiben, so kommt man auf folgendes Ergebnis:
Unbelüftet 13mm
Belüftet 22mm
Differenz: 9mm, verteilt auf 2 Beläge: 4,5mm

D.h., wenn es Beläge für unbelüftete Scheiben wären, so müßte man je Belag 4,5mm abnehmen, damit sie anschließend bei einem Fahrzeug mit belüfteten Scheiben passen.

Ich habe gestern abend als erste Aktion einen Satz Beläge 431 698 151 K gekauft.
Bis kommendes Wochenende sollten die hoffentlich da sein.
Dann werde ich den nächsten Vergleich anstellen...

_________________
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrünmetallic, 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß, 1979
Audi 200 5T, kupfermetallic, 1980
Audi 200 5T, diamantsilbermetallic, 1981
Audi 200 5T, meteormetallic, 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß, 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic, 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic, 1983
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic, 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17 Mär 2019, 16:53 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 22 Jan 2019, 12:32
Beiträge: 7
Da bin mal gespannt, wenn man deine drei Indizes mal quervergleicht, komme ich bei allen 3en auf die gleiche Dicke.
Grüße Carsten


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17 Mär 2019, 17:36 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19 Dez 2006, 20:55
Beiträge: 2122
Wohnort: Bischoffen
Ich habe eben nochmals den Rep-Leitfaden (original Audi) studiert.
Hier ist von 14mm Belagstärke die Rede, und von 2mm Verschleißgrenze. Also beides ohne Rückenplatte gemessen.

Bild

Hab es gerade verglichen. Demzufolge sollten die Beläge alle passen.
Nunja, es wäre nicht der erste Fehler in ETKA und Rep-Leitfäden...

Ich glaube, ich kaufe mir schon mal ne ganz grobe Raspel, und ein paar Bögen 60er Schleifpapier...

_________________
Gruß Jörg (WJ-Freak)
-oooo-

Audi 100 CD 5E, colibrigrünmetallic, 1979
Audi 5000 S fuelinjection, alpinweiß, 1979
Audi 200 5T, kupfermetallic, 1980
Audi 200 5T, diamantsilbermetallic, 1981
Audi 200 5T, meteormetallic, 1981
Audi 200 turbo, alpinweiß, 1982
Audi 5000 turbo diesel, gobimetallic, 1982
Audi 5000 turbo, lhasametallic, 1983
Audi 4000 S quattro, montegoschwarz-metallic, 1984

Wir sind hier nicht bei "Was wäre, wenn...?" sondern bei "So isses" !


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17 Mär 2019, 21:41 
Offline
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter

Registriert: 13 Jan 2016, 22:01
Beiträge: 557
Hallo,

es ist schon eine Zeit her, dass ich an einem 5E VFL die Bremse gemacht habe, aber in einer Unterhaltung mit einem erfahrenen Fachmann bin ich darauf aufmerksam gemacht worden, dass bei dem Arbeitsgang nicht nur der Kolben vollständig zurück gedrückt sein muss, sondern dass man auch auf die Position der Bremszange im Schwimmrahmen achten muss. Denn durch den Verschleiß, der ja an beiden Belägen auftritt, verschiebt sich mit der Zeit auch die Zange im Rahmen. Damit die neuen Beläge reinpassen, muss auch die ganze Bremszange wieder in die Ausgangsstellung. Bitte prüfen! Ich kann mich auch täuschen, aber irgend was war da.

Und: Raspeln würde ich da auf keinen Fall, denn (naja) erstens muss es passen, und zweitens müsste man ja völlig plan raspeln.

MfG Joerg


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18 Mär 2019, 05:41 
Offline
Praktikant
Praktikant
Benutzeravatar

Registriert: 20 Dez 2018, 18:13
Beiträge: 21
Wohnort: Unterfranken - Kleinwenkheim
so isses
Kolben gängig machen und zurück drücken.
Schwimmsattel gängig machen.
Zu erst den Äußeren Belag ein schieben und dann noch mal den ganzen Sattel zwischen Bremsscheibe und Kolben außeinander drücken.
Dann sollte auch der 2. Belag rein gehen.
Aber vorher die Auflageflächen für die Beläge am Sattel Reinigen
Beläge mit Kupferpaste ( oder was es jetzt gibt ) ein schmieren und Quitschen zu vermeiden.

Gruß Thomas


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de