Audi 5T Dornröschen

Einen Typ 43 bei ebay, autoscout, mobile oder sonstwo gefunden?

Moderatoren: 5E-Thomas, Gunther

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Manuel
Meister
Meister
Beiträge: 317
Registriert: 06 Jun 2012, 20:00
Wohnort: Schweiz

Audi 5T Dornröschen

#1 Beitrag von Manuel » 10 Jan 2020, 18:12

Hallo allerseits,

Hier will ein 5T mit zugehörigem Schlachtwagen aus dem Dornröschenschlaf (gemäss Inserat über 20 Jahre Standzeit!) geweckt werden.

Aus meiner Sicht ein sehr interessantes Projekt. Natürlich muss nach so langer Standzeit die Technik generalüberholt werden, aber sofern die Grundsubstanz gut ist, lohnt sich der Aufwand auf jeden Fall.

Grüsse Manuel

Benutzeravatar
Siku2005
Meister
Meister
Beiträge: 289
Registriert: 20 Dez 2018, 18:13
Wohnort: Unterfranken - Kleinwenkheim

Re: Audi 5T Dornröschen

#2 Beitrag von Siku2005 » 11 Jan 2020, 19:35

Ja, aber 15.000 Ocken ist schon ein steiles stück.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
Michael
Moderator
Moderator
Beiträge: 1704
Registriert: 02 Aug 2007, 23:51
Wohnort: 74177 Bad Friedrichshall

Re: Audi 5T Dornröschen

#3 Beitrag von Michael » 12 Jan 2020, 17:28

Es ist immer wieder erstaunlich, wie kärglich und unmotiviert manche Autos inseriert werden - wenn's nichts kostet... Wenigstens ist die Beschreibung in fast fehlerfreiem Deutsch verfasst - allerdings auch in nur einem Satz.

Wenn das Auto schon so lange steht, ist mit Wiederinbetriebnahmekosten im oberen vierstelligen Bereich zu rechnen. Dann sollten wirklich keine gravierenden Mängel und Fehlteile auftauchen und noch ordentlicher Verhandlungsspielraum sein.
Viele Grüße - Michael

"Im Auto wird nicht gegessen!" Mein Vater, ca. 1972

Audi 200 5E (437.212), 03/82, Meteor-met.
Lancia Beta (828.CB0), 04/78, Rosso York
Toyota MR2 (W3), 05/02, Schwarz

Benutzeravatar
Louis
Betriebsrat
Betriebsrat
Beiträge: 1422
Registriert: 29 Nov 2013, 23:12
Wohnort: Bremervörde

Re: Audi 5T Dornröschen

#4 Beitrag von Louis » 12 Jan 2020, 21:26

Michael: genauso sehe ich es auch.

Ist wohl der „Zeit“ geschuldet.

Ich verkaufe hin und wieder Teile oder ganze Autos über mobile und Kleinanzeigen. Was man da zuweilen für Anschreiben erhält.

:arrow: B R U T A L :D

Zurück zur Anzeige: ein schönes Auto in Traumfarbe .... Beschreibung eher mau, Preis total abseits dessen was ich für eine Standuhr zahlen würde.

Hat den Verkäufer schon jemand einmal geschrieben?

Einen Versuch einer etwas marktgerechteren Preisgestaltung ist ja nicht strafbar 8)
Gruß Ingo

Audi 200 5T inarisilber, EZ '80
und noch bisschen altes Zeugs

Benutzeravatar
Manuel
Meister
Meister
Beiträge: 317
Registriert: 06 Jun 2012, 20:00
Wohnort: Schweiz

Re: Audi 5T Dornröschen

#5 Beitrag von Manuel » 13 Jan 2020, 19:47

Michael hat geschrieben:
12 Jan 2020, 17:28
Wenn das Auto schon so lange steht, ist mit Wiederinbetriebnahmekosten im oberen vierstelligen Bereich zu rechnen. Dann sollten wirklich keine gravierenden Mängel und Fehlteile auftauchen und noch ordentlicher Verhandlungsspielraum sein.
Da gebe ich dir absolut Recht, die Kosten für die technische Instandstellung sind nicht zu unterschätzen. Diese Erfahrung habe ich bei meinem Turbo-Projekt auch gemacht. Ob der Preis angemessen ist oder nicht, muss am Ende jeder für sich entscheiden. Bevor irgendwelche Preisdiskussionen geführt werden gilt es sowieso zwingend das Objekt der Begierde zu besichtigen. Ansonsten hat das immer etwas von Kaffeesatzlesen. Schon einige Male habe ich erlebt, dass die Beschreibung und der tatsächliche Zustand deutlich voneinander abwichen. Nicht mal aus bösem Willen, oftmals war/ist auch die Wahrnehmung eine ganz unterschiedliche.

Grüsse Manuel

Alf
Schüler
Schüler
Beiträge: 9
Registriert: 27 Jan 2020, 15:32
Wohnort: Kölner Westen

Re: Audi 5T Dornröschen

#6 Beitrag von Alf » 24 Feb 2020, 16:11

Moin in die Runde,

ich habe mich mal aufgemacht und mir den Wagen angesehen, somit auch den Verkäufer gesprochen.
Eine Aussage zum Preis: Am Preis ist mittlerweile geschraubt worden, ich habe Ihn noch zum Einstandspreis gesprochen und versucht aufzuzeigen, dass der Preis zu hoch sein wird (trotz Schlachter).
Zum Auto selber und hier spreche ich jetzt als nicht Technikmann. Besichtigung erfolgte am frühen Abend , Licht in der "Garage" + Taschenlampe. Dazu die Beifahrerseite an der Wand, so das ich hier auch keine Türen öffnen konnte.
Ich glaube die Substanz ist wirklich gut. Keine Fehlteile an Zierleisten, die waren hier und da leider ein wenig verbeult. Er hat kein Schiebedach, die grünen Polster waren in Ordnung aber sehr schmutzig wie der ganze Innenraum. Das Armaturenbrett hatte keine Risse soweit ich es erkennen konnte und die Griffe und Türpappen waren ordentlich aber hatten auch macken. Die Gläser hatten keine Risse. Die Reifen sind platt und die Felgen sollten aufbereitet werden. Ich meine er hat eine Hängerkupplung. Rost habe ich nicht gesehen, kann aber nicht z.B. in die Holme schauen. Die Endspitze sah äußerlich gut aus. Die Radläufe waren meines Erachtens auch ordentlich. Dellen oder Beulen waren nicht erkennbar an den Karosserieteilen, die aber saudreckig durch die Standzeit ist. Der Wagen hat noch Erstlack.
Zum Motor kann ich nicht viel sagen, da mir hier die Erfahrung fehlt, aber die Laufleistung soll stimmen. Es ist ein 5T Schalter. Aber hier ist die Standzeit von 25 Jahren zu bedenken.
Den Schlachter habe ich nicht gesehen, der steht an einem anderen Ort. Der Verkäufer sagte mir, das die Karosserie wohl unbrauchbar ist. Eigentlich kann nur das Innenleben (auch grün) und die Anbauteile verwendet werden.
Alles in Allem, würde ich meinen, das der Wagen gut dar steht und für Selbstinstandsetzer eine wirklich gute Basis bieten kann. Trotzdem würde ich einen höheren vierstelligen Betrag einkalkulieren für die Wiederbelebung + der endgütigen Kaufsumme.
Am Besten ist natürlich immer die eigene Begutachtung des Wagens, aber vielleicht helfen meine Schilderungen und Einschätzungen, wenn einer mit dem Gedanken spielt und überlegt.

Viele Grüße und Alaaf
Viele Grüße
Alf

Audi 200 5E Gobimetalic ´82
Simson Schwalbe KR 51/1 S Alabasterweiß/Olivgrün ´74
A5 Sportback Daytonagrau ´18

Antworten